Alle Beiträge von BeautyMay

Frischmacher für graue Wintertage

Nässe, Kälte, Dunkelheit

Der Winter erwischt uns jedes Mal mit eiskalter Faust. Wenn dichter, grauer Nebel die Sicht auf den strahlend blauen Himmel raubt, meint man, dieses Bild auch im Spiegel wiederzufinden: Wo ist nur unser sommerliches Strahlen hin? Waren hier nicht einmal rosige Apfelbäckchen? Und wo ist eigentlich die Urlaubsbräune hin? Das sind die besten Frischmacher für graue Wintertage!

 

Badewonnen – aber unter der Dusche bitte!

Grau so weit das Auge reicht: Eine lauwarme Dusche mit erfrischenden und belebenden Zusätzen* von Limone, Bergamotte, Rosmarin oder Lavendel macht müde Geister wach. Wer zum Abschluss den Hahn auf „kalt“ stellt und den Wasserstrahl von den Füßen nach oben führt, bringt die Blutzirkulation so richtig auf Trab und sorgt für eine frische Ausstrahlung am Morgen.

 

Winter’s Teint

So malerisch der Winter auch sein kann – für unsere Haut ist er eine Belastung. Der ständige Temperaturwechsel zwischen heißer Raumluft innen und frostiger Kälte draußen strapaziert sie. Besonders die Haut im Gesicht, die diesen Einflüssen nahezu schutzlos ausgeliefert ist, kann schnell trocken werden und mit Rötungen reagieren. Auch Unreinheiten haben wegen des herabgesetzten Schutzmantels jetzt leichtes Spiel. Und zu allem Überfluss lässt der Mangel an Tageslicht in den Wintermonaten den Teint schnell müde und blass aussehen. Professionelle Hilfe gibt es aus dem Schminkköfferchen: Die Basis für den frischen, ausgeruhten Look ist ein ebenmäßiger Teint – und den zaubert man mit Foundation, Concealer, Bronzing Powder, Highlighter und Blush.

 

Frisch gestrichen

Nach einem milden Peeling, das die Haut von abgestorbenen Zellschüppchen befreit, wird eine feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme* aufgetragen. Nachdem diese eingezogen ist, kann auch schon mit dem Anstrich begonnen werden. Dabei wird die Foundation von der Gesichtsmitte nach außen mit den Fingern oder einem Tool der Wahl aufgetragen. Dunkle Augenringe und Unreinheiten? Schnee von gestern dank Concealer oder Abdeckstift, die die kleinen Makel gekonnt kaschieren. Einen sonnengeküssten Teint kreiert man mit Bronzer* im Handumdrehen – auch ohne Sonne! Blush zaubert außerdem eine zarte Röte auf die Wangen. Nicht vergessen: Das Ergebnis wird zum Schluss mit Puder fixiert.

 

Müde Augen? Keine Spur!

Müde, kleine Augen können mit ein paar Tricks schnell größer geschminkt werden: Dunkler Kajal* am oberen Wimpernkranz, der mit leichtem Schwung nach oben hin ausläuft, öffnet den Blick. Dazu werden die Wimpern mit einer Wimpernzange in Form gebracht, denn geschwungene Wimpern sorgen für einen wachen Blick. Auch heller Kajal im Innenlid lässt die Augen etwas größer wirken. Hier sollte man am besten einen hautfarbenen Ton wählen, da Weiß schnell unnatürlich wirken kann. Als Augenöffner-Finish wird sehr heller Lidschatten oder Highlighter unter die Augenbraue und im Augeninnenwinkel aufgetragen.

 

Ausstrahlung durch Zufriedenheit

Ein erfülltes Sexleben sorgt für eine erotische Ausstrahlung. Doch laut einer Umfrage erleben nur vier Prozent der deutschen Frauen die freudige Ekstase des vaginalen Höhepunkts. Für alle anderen führt kaum ein Weg an der intensiven Stimulation der Klitoris vorbei. Deshalb zählen mittlerweile auch Lovetoys zu den Tools vieler Damen – für schöne Momente und eine noch schönere Ausstrahlung – auch in der grauen Jahreszeit!

Bildnachweis: Shutterstock / Textnachweis: beautypress.de / *Werbelinks

Adventskalender für Groß und Klein

Weihnachtsvorfreude nicht nur für Kinder

Der Brauch eines Adventskalenders stammt aus dem deutschsprachigen Raum und lässt sich bis ins 19. Jahrhundert zurückverfolgen. So sollte dieser die Wartezeit bis zum Heiligabend verkürzen und die Vorfreude der Kinder steigern. Der erste uns bekannte Adventskalender stammt aus dem Jahr 1851: Religiöse Familien hängten damals 24 Bilder mit biblischen Themen an die Wand. Eine einfachere Variante war es, 24 Kreidestriche an eine Tür oder Wand zu malen, von denen die Kinder täglich einen wegwischen durften. Andere Familien legten 24 Strohhalme in ihre Krippe, von denen jeden Tag einer verschwand.

Ein beliebter Brauch im Alpenraum war das „Klausenholz“ – ein Kerbholz, in das die Kinder jeden Tag für ihre guten Taten und Gebete eine Kerbe schnitzen durften: Am Heiligabend konnten sie dann beweisen, wie artig sie gewesen waren. So konnten die Kleinen die Zeit bis Weihnachten einfach abzählen und die Vorfreude stieg mit jedem Tag. Zudem nutzten die Eltern die Kalendervarianten auch als pädagogisches Instrument: Die Kinder übten sich in Geduld – nur wer brav war, durfte einen Strohhalm nehmen und eine Kerbe schnitzen o. ä.

Im Jahr 1902 wurde der erste gedruckte Adventskalender für Kinder in Hamburg verkauft, er hatte die Form einer Weihnachtsuhr. Die Münchner Lithografen Reichhold & Lang kreierten um 1904 die ersten Bildkalender: Sie bestanden aus zwei weihnachtlich bedruckten Bögen – einer mit 24 Bildern zum Ausschneiden und ein zweiter mit leeren Feldern zum Aufkleben. Später hatte Gerhard Lang dann auch die Idee, Adventskalender mit Schokolade zu bestücken. Inspiriert wurde der Pfarrerssohn von den selbstgebastelten Weihnachtskalendern seiner Mutter, die für ihre Kinder auf 24 Felder jeweils ein kleines Gebäckstück nähte. Ab 1958 wurde der Schokoladen-Adventskalender mit dahinter liegenden Bildchen schließlich zum Massenartikel.

 

Individuelle Adventskalender für Groß und Klein

Am schönsten sind immer noch die selbstgebastelten Adventskalender – doch je nach Anzahl der Beschenkten ist dies ein zeitaufwendiges und kostspieliges Vergnügen. Heutzutage gibt es zum Glück zahlreiche Möglichkeiten, für jedes Alter und jeden Geschmack einen passenden Adventskalender zu kaufen.

 

Für die Mutter oder beste Freundin bieten zahlreiche Kosmetikhersteller hübsche Adventskalender an, die mit Luxuspröbchen, Pflegeprodukten oder sogar mit 24 Nagellacken bestückt sind.

 

Adventskalender für Groß und Klein

 

Adventskalender für Groß und Klein

Adventskalender für Groß und Klein

 

 

 

 

 

 

 

Adventskalender für Groß und Klein

 

Dem Freund, Ehemann oder Vater kann man eine große Freude machen, indem man ihn mit einem Bierkalender überrascht (eine Dose für jeden Tag) oder einen vorgefertigten Werkzeugkalender schenkt.

 

Adventskalender für Groß und Klein

 

Adventskalender für Groß und Klein

Adventskalender für Groß und Klein

 

 

 

 

 

 

 

 

Adventskalender für Groß und Klein

 

Schokofans lieben die Vielfalt an den klassischen, leckeren Adventskalendern mit köstlichen Pralinen. Als kleine Aufmerksamkeit für den hilfsbereiten Nachbarn oder den Briefträger gibt es inzwischen Mini-Adventskalender mit 24 Schokolinsen oder in Tafelform, bei denen jeden Tag ein kleines Stückchen verspeist werden darf.

 

Adventskalender für Groß und Klein

 

Adventskalender für Groß und Klein

Adventskalender für Groß und Klein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Adventskalender für Groß und Klein

 

Leckermäuler und Küchenfeen freuen sich über zauberhafte Gewürz-Adventskalender. Sie enthalten pro Tag eine kleine Dose leckerer Kräuter oder Gewürzmischungen.

 

Adventskalender für Groß und Klein

 

Adventskalender für Groß und Klein

Adventskalender für Groß und Klein

 

 

 

 

 

 

 

Kinderaugen strahlen, wenn sie täglich ein besonderes Geschenk bekommen, das am Ende zu einem ganzen Spiel zusammengesetzt werden kann. Die Allerkleinsten beglückt man mit einem großen Adventskalender, der täglich ein kleines Vorlesebuch enthält. Kleine Mädchen freuen sich über Sammelkalender mit beliebten Pferdesammelfiguren.

 

Adventskalender für Groß und Klein

 

Adventskalender für Groß und Klein

Adventskalender für Groß und Klein

 

 

 

 

 

 

 

Adventskalender für Groß und Klein

 

Selbst die Haustiere bleiben nicht außen vor: Adventskalender mit Leckerlis für Hund und Katze sind inzwischen auch übers Internet zu bekommen.

 

Adventskalender für Groß und Klein

 

Adventskalender für Groß und Klein

Adventskalender für Groß und Klein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Adventskalender für Groß und Klein

 

Oma und Opa freuen sich natürlich am meisten über einen Foto-Adventskalender, hinter dessen Türchen sich Fotos der Enkelkinder verbergen.

 

Adventskalender für Groß und Klein

 

Adventskalender für Groß und Klein

Adventskalender für Groß und Klein

 

 

 

 

 

 

Adventskalender für Groß und Klein

 

Leseratten bekommen einen Adventskalender in Buchform für Erwachsene „Bald ist Weihnachten“  oder lustige Advents-Krimirätsel für kleine Detektive.

 

Adventskalender für Groß und Klein

 

Adventskalender für Groß und Klein

Adventskalender für Groß und Klein

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Adventskalender für Groß und Klein

 

Textnachweis: livingpress.de / *Bilder enthalten Werbelinks

Proteinpaket mit Wildlachs

Weihenstephan – Snack Rezepte

Für 4 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten

 

Zutaten:

Rührei:

  • 6 Eier (Größe M)
  • 6 EL Weihenstephan Schlagrahm (32 % Fett)
  • 4 EL Schnittlauchröllchen
  • Salz, schwarzer PfefferProteinpaket mit Wildlachs
  • 1 EL Weihenstephan Butter zum Braten

Tomaten und Champignions:

  • 400 g braune Champignons
  • 4 große Tomaten (ca. 150 g pro Tomate)
  • 1 EL Öl zum Braten
  • 1 EL Weihenstephan Butter zum Braten
  • Salz, schwarzer Pfeffer, Oregano

Außerdem:

  • 4 Scheiben Vollkornbrot
  • 120 g Wildlachs

 

Zubereitung:

1. Eier mit Weihenstephan Schlagrahm mit einem Schneebesen verquirlen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schnittlauchröllchen dazugeben. Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Eimasse zugeben und bei mittlerer Hitze stocken lassen. Sobald sich die Eimasse leicht gesetzt hat, mit einem Pfannenwender vom Pfannenrand entlang zur Mitte schieben, bis keine Flüssigkeit mehr da ist.

2. Die Champignons putzen und vierteln. Die Tomaten waschen, Stielansatz herausschneiden und halbieren. Öl und Butter in einer Pfanne erhitzen. Darin Champignons und Tomaten ca. 10 Minuten bei geschlossenem Deckel und geringer Temperatur dünsten. Nach etwa 5 Minuten die Tomaten einmal wenden. Mit Salz, Pfeffer und Oregano abschmecken.

3. Rührei auf dem Vollkornbrot mit dem Wildlachs anrichten. Dazu das Gemüse servieren.

 

Weihenstephan Ernährungsinformation:

Pro Portion: 468 kcal, 28 g Eiweiß, 29 g Kohlenhydrate, 25 g Fett

Rezept: Weihenstephan / *Bilder enthalten Werbelinks

Hygge-Adventskalender für entspannte Momente in der Vorweihnachtszeit

Hygge im Advent!

Die Vorweihnachtszeit entspannt genießen mit der dänischen Lebenseinstellung Hygge. Zufriedenheit und Glück werden nicht nur an Besitztümern festgemacht, sondern auch an der Begabung, das Leben zu genießen – einfach mal hygge sein! Wunderschöne Adventskalender mit Wellnessprodukten, verschiedenen Teesorten oder Weihnachtsritualen tragen zu einer „hyggeligen Atmosphäre“ in der Vorweihnachtszeit bei. Über die 24 Türchen der Besinnung freuen sich die liebsten Freunde und die ganze Familie garantiert.

 

Hygge-Adventskalender

 

 

Hygge-Adventskalender

 

 

Hygge-Adventskalender

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hygge-Adventskalender

 

 

Hygge-Adventskalender

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hygge-Adventskalender

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hygge-Adventskalender

 

*Bilder enthalten Werbelinks