Schönheitstempel für Lifestyle & Parfüm

Dauerhafte Haarentfernung durch Lichtenergie

Dauerhafte HaarentfernungDie Haarentfernung ist ein Thema, welches sowohl Männer und Frauen betrifft.

Während die Männer sich speziell um den Bart kümmern, achten viele Frauen penibel auf stoppelfreie Beine. Der Zeitaufwand variiert dabei je nach Stärke der Behaarung und natürlich auch nach persönlichen Ansprüchen. Für die Haarentfernung gibt es dabei am Markt mittlerweile zahlreiche Methoden, aus denen man auswählen kann. Zunächst einmal wird zwischen der normalen Haarentfernung und der dauerhaften Haarentfernung unterschieden.

Wie die Ausdrücke schon verraten, handelt es sich bei der einen Variante um eine temporäre Lösung, bei der anderen um eine dauerhafte. Zudem unterscheiden diese sich durch Zeitaufwand, Preis und auch Schmerzen.

 

Normale Haarentfernung

Zu der normalen Haarentfernung gehören die klassischen Varianten wie z. B. Nass- oder Elektrorasierer, Trimmer oder das Waxing. Alle Methoden haben gemeinsam, dass die Haare nach einem relativ kurzen Zeitraum wieder nachgewachsen sind. Speziell Männer die eine glatte Gesichtshaut bevorzugen, müssen sich täglich im Gesicht rasieren. Das Waxing genoss eine Zeit lang eine hohe Beliebtheit, da die Haare dadurch zumindest etwas länger brauchen um nachzuwachsen. Alle Methoden haben jedoch gemeinsam, dass die Haare nach einer gewissen Zeit wieder nachwachsen. Zudem ist die Gefahr von eingewachsenen Haaren bei der normalen Haarentfernung gegeben. Genau aus diesem Grund erfreuen sich die Methoden der dauerhaften Haarentfernung an einer immer größeren Beliebtheit. Um genau diese Form der Haarentfernung soll es sich im Folgenden drehen. Die beiden etablierten Varianten zur dauerhaften Haarentfernung sind die Laser- sowie die IPL-Methode.

 

Dauerhafte Haarentfernung mit der Laser-Methode

Die Laser-Haarentfernung darf nur von speziell dazu zugelassenen Ärzten durchgeführt werden. Eine Behandlung macht nur während der Wachstumsphase der Haare Sinn. In dieser Phase befinden sich aber lediglich 20-30% der Haare. Aus diesem Grund sind ca. drei bis fünf Behandlungen nötig um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Personen mit entweder sehr hellen Haaren oder Hautton sind für diese Methode nicht zu 100% geeignet. Die Wirkung basiert auf einer Umwandlung von Licht in Wärmeenergie. Der Laser wirkt direkt auf den Farbstoff Melanin ein, wodurch die Haarwurzeln vollständig zerstört werden. Für diese Methode sind vor allem kleinere Körperflächen geeignet, da die Laser-Haarentfernung an eine feste Wellenlänge gebunden ist.

Drei bis vier Wochen vor der Behandlung ist es wichtig intensive Sonnenbäder und auch das Solarium zu meiden. In diesem Zeitraum sollten ebenfalls keine anderen Methoden der dauerhaften Haarentfernung angewendet werden. Die Beachtung dieser Faktoren ist sehr wichtig für eine erfolgreiche Laser-Haarentfernung. Nach der Behandlung sollten diese auch für einen Zeitraum von wenigstens zwei Wochen beachtet werden. Durch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr kann man die Haut bei der Regeneration unterstützen. Vor allem Wasser und ungesüßter Tee gelten als hilfreich und sind allgemein fördernd für ein gesundes Hautbild.

 

Dauerhafte Haarentfernung mittels der IPL-Methode

Diese Methode basiert auf dem Prinzip der Laser-Haarentfernung und kann als Weiterentwicklung dieser bezeichnet werden. Die Abkürzung IPL steht dabei für Intense Pulsed Light. Der zentrale Unterschied zu der Laser-Methode ist die höhere Anzahl an Lichtspektren, wodurch auch größere Flächen mit dieser Variante behandelt werden können. Zusätzlich ist eine Anpassung an unterschiedliche Hauttypen möglich.

Auch bei dieser Methode wird die Wirkung durch eine Umwandlung von Licht in Wärmeenergie erzielt. Kurze, intensive Lichtimpulse werden über den Haaransatz zu den Haarfollikeln transportiert. Durch die thermische Reaktion werden die Nährstoffzellen der Haarwurzeln verödet. Die Lichtimpulse können dabei eine Wellenlänge von 645-990nm haben. Vor einer IPL-Behandlung sollte man sogar sechs bis acht Wochen auf das Solarium und intensive Sonnenbäder verzichten. Blondierte oder gebleichte Haare sind für diese Methode ungeeignet. Das Epilieren, Rasieren oder auch Zupfen der Haare sollte drei bis vier Wochen vor der Behandlung eingestellt werden.

 

Vorteile der Haarentfernung durch Lichtenergie

Die dauerhafte Haarentfernung hat sicherlich einige Vorteile gegenüber den klassischen Methoden zu bieten. Während des Behandlungszeitraums ist der Zeitaufwand relativ hoch anzusehen, allerdings ist man diesen ja ohnehin von den klassischen gewohnt. Da diese Zeit nach einer erfolgreichen, dauerhaften Haarentfernung wegfällt kann man dies als klaren Vorteil ansehen. Ebenfalls verspürt man nahezu keine Schmerzen bei diesen Methoden, was man z. B. vom Waxing nicht behaupten kann. Nach einigen Wochen kann man dann eine dauerhaft, glatte Haut genießen und sich an den optischen Gründen erfreuen.

Bildnachweis: Микола Ковальчинськи – Fotolia

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.