Schönheitstempel für Lifestyle & Parfüm

Die Modetrends des Winters 2013/14 für Frauen

Modetrends des WintersWenn es draußen wieder kalt und ungemütlich wird, hat das zumindest einen Vorteil: Die neue Herbst- und Wintermode ist da! Süße Sixtieskleider, herrlich kuschelige Wollpullover und ausgefallene Mäntel warten jetzt darauf, endlich ausprobiert zu werden. Ob bei einem romantischen Kaminabend oder einem Schneeabenteuer mit den besten Freunden, die neuen Kollektionen bringen garantiert Farbe in Ihr Leben.

 

Unvergleichlich weiblich in die kalte Saison!

Der Beginn des neuen Trends hat sich in diesem Jahr bereits während der Frühlings- und Sommermonate angekündigt: Selten war die Mode so weiblich wie jetzt. Und auch in der kommenden Saison werden unter dicken Parkas und groben Mänteln in Übergrößen erstaunlich elegante Silhouetten zum Vorschein kommen. Die Modeschöpfer arbeiten dabei ganz gezielt mit starken Kontrasten, um zarte Kurven perfekt in Szene zu setzen: Unter einem weiten Wollpullover wirken grazile Beine in Skinny-Jeans gleich doppelt schlank. Ein dicker Loop-Schal bildet einen wunderschönen Gegensatz zu einer zarten Satinbluse. Feste Boots in Kombination mit einem flatternden Kleid verleihen zugleich eine Aura von Empfindsamkeit und Stärke. Farblich sowie bei den Stoffen werden jetzt Kombinationen straßentauglich, die sonst nur auf den Laufstegen zu sehen waren: Natürliche Materialien werden mit Kleidungsstücken in Metallic-Optik kombiniert. Zur Trendfarbe Camel trägt man in dieser Saison kräftige Blau-, Grün- und Beerentöne. Zudem wird die Mode um ein heißes Accessoire ergänzt: die Overknees. Die langen Strümpfe halten nicht nur warm, sondern ziehen in Verbindung mit einem schicken Minikleid alle Blicke auf sich. Wer sie clever kombiniert, wirkt dabei kein bisschen billig, sondern so elegant und interessant, wie es sich die Modeschöpfer mit ihrem Fokus auf weibliche Schnitte für diesen Winter gewünscht haben.

 

Highlights der Herbst- und Wintermode 2013/14

Oben zu weit und unten sehr eng – wenn Sie sich bei Ihrem Outfit an diese Regel halten, können Sie in der kommenden Saison kaum etwas falsch machen. An folgenden Beispielen erkennen Sie, worauf Sie beim Einkaufsbummel in diesem Winter sonst noch achten sollten:

 

Sie möchten sich einen Parka kaufen?

Damit liegen Sie schon einmal richtig. In diesem Jahr sollten die Ärmel jedoch aus Leder oder Lederimitat gefertigt sein. Auch ein Fellkragen darf nicht fehlen.

Sie lieben elegante Mäntel?

Anders als in den vergangenen Jahren, dürfen sie in dieser Saison gar nicht weit genug sein. An Egg-Shape und Oversize kommen auch Frauen mit Fokus auf feminine Schnitte nicht vorbei.

Sie sind auf der Suche nach einem schönen Schaal?

Kaufen Sie sich einen sogenannten Loop. Solche Schlauchschaals sind an den Enden zusammengenäht und fallen dadurch besonders schön. Sie sind in diesem Jahr ein fester Bestandteil im Streetstyle.

Sie wünschen sich ein hübsches Kleid?

Durch den Fokus auf feminine Schnitte ist für jeden etwas dabei. Gerade bei jüngeren Frauen bietet sich der Sixties-Stil an. Durch einen Faltenrock oder einen Zierkragen mit Perlen wirkt Ihr Outfit besonders süß.

Sie haben Lust auf einen kuscheligen Wollpullover?

Dann ist ein Oberteil im Norwegerstil in der kommenden Saison für einen natürlichen Look die erste Wahl. Das bunte Muster erlaubt auch farblich vielfältige Kombinationen.

 

Lassen Sie sich inspirieren!

Um dieses Jahr mit der Herbst- und Wintermode richtig aufzufallen, ist Ihr persönliches Gespür gefragt. Gehen Sie auf die Straßen und in die Cafés. Beobachten Sie die Leute. Wie die großen Designer können Sie sich für Ihren individuellen Look vom Streetstyle der normalen Menschen am besten inspirieren lassen.

Bildnachweis: solovyova – Fotolia

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.