Annick Menardo

Erfolgreiche Düfte

Die Parfümeurin Annick Menardo ist im französischen Cannes geboren. Nach dem Schulabschluss hatte sie erst den Wunsch Psychiaterin zu werden. Sie entschied sich jedoch für ein Studium der Chemie, Biochemie und Medizin. Nach dem Abschluss des vielfältigen Studiums entdeckte Annick Menardo die Liebe zu edlen Parfüms. Sie ging an die französische Parfümeurakademie ISIPCA und studierte dort das Geheimnis Parfüms zu kreieren.

Mit Michel Almairac, der ihr Mentor wurde und sie kreativ förderte, arbeitete sie bei Creations Aromatiques. Im Jahr 1991 wechselte Annick Menardo zum schweizerischen Aromen- und Dufthersteller Firmenich. Dort erzielte sie mit Roma Uomo* ihren ersten großen Erfolg. Es folgten Hypnotic Poison*, Boss Bottled* und Bvlgari Black*. Für Lolita Lempicka kreierte sie die erfolgreichen Düfte Lolita Lempicka, Fleur Defendue*, Les Caprices de Lolita* und Eau Masculin*. Ihre Eigenwilligkeit, Selbstkritik und ihr rebellischer Charakter geben Annick Menardo die nötigen Eigenschaften, um in der dominierenden Männerwelt der Parfümeure zu bestehen.

*Werbelinks

Vetiver

Stärkung der Willenskraft

Vetiver – Diese kräftige und buschige Grasart ist ein Süßgras, das ursprünglich aus dem tropischen Asien stammt. Die Pflanze, die wegen ihres dichten Wurzelgeflechts den Boden feucht hält und bis zu einem gewissen Grad entgiftet, wird überall dort in den Tropen angebaut, wo Bodenerosion droht. Die Stängel des Vetiver sind gerade und erreichen eine Höhe von 50-150 cm. Die Blätter sind lang und schmal. Die Duftstoffe sitzen in den kleinen Wurzeln (Rhizome). Das ätherische Öl wird durch Wasserdampfdestillation aus den gewaschenen, in Stücke geschnittenen und in der Sonne getrockneten Wurzeln gewonnen. Vetiver wird nicht nur in der Parfümherstellung geschätzt; es wird auch in der Aromatherapie und in der Naturheilkunde eingesetzt. Die Essenz wird zur Konservierung von Lebensmitteln, speziell von Spargel, verwendet. Das Vetiveröl wirkt äußerst entspannend und wird gestressten Menschen zum Einmassieren oder als Badewasserzusatz empfohlen. Der lang anhaltende Duft reguliert den Blutdruck. Die Nerven und die Willenskraft  werden gestärkt.

Düfte mit Vetiver*

*Werbelinks

Calone

Geruch einer Seebrise

Dieser ungewöhnliche Duftstoff, der den Handelsnamen Calone 1951 trägt, wurde von einem Chemiker des Pharmakonzerns Pfizer 1966 als Patent angemeldet. Dieses merkwürdige Molekül hat eine ähnliche Struktur wie Ectocarpene. Dieser sexuelle Lockstoff oder Pheromone ist entfernt mit dem Valium verwandt und wurde in mehreren Arten von braunen Algen gefunden. Der Geruch wird als Seebrise und leichte fruchtige Note, ähnlich der Melone, empfunden. Pfizer übergab den Stoff den Parfümeuren von Camilli Albert Laloue in Grasse. Dieses Unternehmen hatte der Chemiekonzern zwei Jahre zuvor gekauft. Dort bekam es den Namen Calone und wurde zwanzig Jahre lang zu einem Schlaf in die Schublade verbannt. Als das Patent 1989 ablief wurde es von dem Parfümeur Yves Tanguy zum Leben erweckt, der die Zeit für Kompositionen mit wässrigen Noten kommen sah. Davidoff Cool Water, Ralph Lauren Polo Sport Women, Issey Miyake L´eau D´issey und Kenzo Homme sind nur einige bekannte und beliebte Düfte, die ihre Ausstrahlung und Einzigartigkeit durch Calone gewonnen haben.

Düfte mit Calone*

*Werbelinks

Lady Gaga stellte ihr neues Parfüm Fame bei Harrods vor

Goldene Kutsche

Lady Gaga erschien vor dem Londoner Luxuskaufhaus Harrods in einer goldenen Kutsche, die von vier Rappen gezogen wurde. Zu der Präsentation ihres ersten Parfüms erschien sie in einem langen, schwarzen Etuikleid* und hatte die Hände mit goldenen Krallenschmuck verziert. Sie posierte für die Fans und Fotografen vor dem Luxuskaufhaus. In den Räumen von Harrods ließ sie sich mit ihrem neuen Duft Lady Gaga Fame einsprühen.

 

„Ruhm“

75 Fans durften mit der exzentrischen Künstlerin das große Ereignis feiern. Der Name des Parfüms Fame, übersetzt Ruhm, verkörpert den Erfolg der Künstlerin. Seit die Diva vor vier Jahren ihr erstes Album veröffentlicht hat, wurden mehr als 23 Millionen Alben verkauft. Lady Gaga wurde 2011 in die Rangliste der am besten verdienenden Personen aufgenommen.

*Werbelinks

Silikon-Implantate feiern 50-jähriges Jubiläum

Revolutionäre Entscheidung!

Die ersten Silikon-Implantate wurden 1962 in der Praxis von Dr. Frank Gerow und Dr. Thomas Cronin eingesetzt. Bei einem Arztbesuch wurde Timmie Jean Lindsey aus Houston/USA dazu überredet, ihre Brüste mit Silikon-Implantaten von Körbchengröße B auf C vergrößern zu lassen. Die junge und erst frisch geschiedene Amerikanerin wollte sich eigentlich nur ein Tattoo entfernen lassen. Sie dachte gar nicht an eine Brustvergrößerung. Als sie sich doch noch überreden ließ, wusste sie nicht, dass sie eine revolutionäre Entscheidung traf.

Eine Korrektur ihrer Ohren wäre der jungen Frau eigentlich lieber gewesen. Die Ärzte boten ihr beide Eingriffe an. Damit war Timmie Jean Lindsey dann einverstanden. Die Brustimplantate fühlten sich anfangs ungewohnt an und waren sehr schwer. Innerhalb der vergangenen 50 Jahre hat sie sich an die Silikon-Implantate ohne Probleme gewöhnt. Trotz mehrerer Kinder haben ihre Brüste die Form behalten. Dr. Cronin lud die Frau mit den ersten Brustimplantaten in seine TV-Morgenshow ein. Hier berichtete sie über Gesundheitsrisiken bei Brustimplantaten. Erst jetzt erfuhr ihre Familie, dass sie die erste Frau der Welt war, bei der eine Brustvergrößerung vorgenommen wurde.