Schönheitstempel für Lifestyle & Parfüm

Stil kann Man(n) lernen

Stil kann Man(n) lernenEine Jeans, die nur noch am seidenen Faden hängt, Sneakers, die fast schon auseinanderfallen, und ein T-Shirt, das eher einer Serviette ähnelt – was sich anhört wie das Ergebnis der Altkleidersammlung, ist bei einigen Männern der modische Alltag.

Selbstverständlich kommt es im Leben nicht nur auf das Äußere an, dennoch können echte Modemuffel ihre Außenwirkung verbessern und einen bleibenden Eindruck bei ihrem Gegenüber hinterlassen, wenn man ein paar Style-Regeln befolgt.

 

Gepflegte Schuhe sind ein Muss

Egal ob Sneakers, Slipper oder Stiefel – Schuhe spiegeln den eigenen Stil wider und sind somit Ausdruck der Persönlichkeit. Dreckige oder kaputte Schuhe lassen Männer schnell chaotisch und nachlässig wirken. Saubere Schuhe dagegen vermitteln den Eindruck, dass man zuverlässig ist und sein Leben im Griff hat. Aber keine Panik, denn Männer müssen sich Zuhause nicht gleich ein Schuhzimmer einrichten. Dennoch sollte zumindest ein elegantes Paar Schuhe für besondere Anlässe in der Sammlung dabei sein. Daneben ist bei den Schuhen von sportlich bis bequem fast alles erlaubt, außer natürlich Socken in Sandalen zu tragen.

 

Eine perfekt sitzende Hose ist das A und O

Daneben sollten sich Männer nicht an längst vergangenen Trends festklammern. So sind übertrieben weite Baggy-Pants, die fast in den Kniekehlen hängen, schon lange passé – auch wenn dieser Trend dieses Jahr in der taillierten Version wieder zurückkommt. Chinos sind dagegen das beste Beispiel dafür, dass sich Tragekomfort und Stilsicherheit nicht ausschließen müssen. Lässig und gleichzeitig leger sind sie der ideale Alltagsbegleiter. Ansonsten sollten Männer darauf achten, dass die Hose gerade an der Hüfte gut sitzt und die Proportionen des eigenen Körpers vorteilhaft unterstrichen werden. Sind die Hosenbeine trotzdem zu lang, sollte man nicht knausern, sondern die Hose beim Schneider des Vertrauens einfach ändern lassen.

 

Kleidung muss richtig passen

Und was für die Hose gilt, sollte auch bei der Auswahl des richtigen Oberteils beachtet werden, denn besonders bei Hemden und Shirts greifen Männer schnell daneben. Vor allem Hemden werden lieber eine Nummer zu groß gekauft. Das Ergebnis: der Mann geht in seinem Outfit scheinbar verloren. Das gilt ebenfalls für alte und schon längst ausgeleierte T-Shirts. Dabei strahlt gut geschnittene Kleidung Kompetenz und Autorität aus. Bei Hemden oder Shirts sollten Männer also nicht immer nur nach Komfort suchen, um den eigenen Körper richtig in Szene zu setzen.

 

Die richtigen Akzente setzen

Sind Hose und Hemd gefunden, können Männer mit gezielt eingesetzten Accessoires ihren Look komplettieren. Dabei gilt die Devise weniger ist mehr. Dicke Goldketten, Ohrringe und dazu noch eine auffällige Uhr ziehen jedes Outfit schnell ins Lächerliche. Unaufgeregt und edel wirken dagegen eine schlichte Armbanduhr sowie ein zu den Schuhen farblich passender Gürtel. Dadurch entsteht ein ruhiges Gesamtbild. Insgesamt sollte der Kleiderschrank eines Mannes sowohl mit hochwertigen, aber auch günstigen Teilen gefüllt sein. Gerade aus so einem Mix entstehen immer wieder neue und spannende Kombinationen. Das beweist auch der auf Männermode spezialisierte Onlineshop von Babista, denn Mode für Männer ist alles, nur nicht langweilig. Die oberste Stilregel lautet jedoch, dem eigenen Stil und damit sich selbst immer treu zu bleiben.

Bildnachweis: FabrikaSimf – Shutterstock

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.