Schönheitstempel für Lifestyle & Parfüm

Welche Muster und Farben sind bei Strumpfhosen angesagt?

StrumpfhosenNur weil die Temperaturen fallen, wollen Fashionistas nicht darauf verzichten, Bein zu zeigen. Glücklicherweise sind seit einiger Zeit Strumpfhosen im Trend – gerne auch mit hübschen Mustern, frechen Farben oder einfach klassisch in Schwarz.

Die Strumpfhosendicke wird dabei mit der den-Zahl angegeben, die für das Garngewicht pro 9.000 Meter steht. 40 den steht z. B. für ein leichtes Gewicht und beschreibt demnach transparente Modelle, 60 den deutet wiederum auf eine blickdichte Strumpfhose hin.

 

Die Top-Designer zeigten für die Herbst-Winter-Saison wieder einmal kreative, ungewöhnliche Modelle – bei Libertine waren zum Beispiel zarte Netzstrumpfhosen mit aufwändigen und floralen Verzierungen zu sehen, Anna Sui präsentierte dicke Querstreifen- oder zarte Glitzermodelle in Blau. Knallig wurde es bei Honor mit einfarbigen Strumpfhosen in Lila oder Signalrot, Diane von Fürstenberg setzte auf ein schwarztransparentes Design mit kleinen Pünktchen. Sind die Beinkleider derartige Eyecatcher, sollte sich der Rest des Outfits bei Farben und Verzierungen eher zurückhalten.

Wer dies zu ausgefallen findet, ist mit schlichten schwarzen Strumpfhosen gut beraten; auch diese waren bei den neuen Kollektionen oft zu sehen. Die Modelle passen wunderbar zu einem winterlichen Business-Look und ebenso zu farbigen Kleidungsstücken wie Marsala oder Fuchsia. Gerade ganz leicht transparente Modelle sind Trend: ladylike zum kurzen schwarzen Kleidchen mit weißem Kragen, lässig zu Boots und Parka, winterlich zu kurzem schwarzem Rock, Oversize-Pulli und Schnürschuhen. Generell können eigentlich alle Schuhe zu Strumpfhosen getragen werden – Stiefel, kurze Boots, Pumps und sogar Sneakers.

Textnachweis: fashionpress.de

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.