Schönheitstempel für Lifestyle & Parfüm

Handtaschen aus Leder – So bleiben sie lange schön!

Auch wenn die persönliche Taschenkollektion bereits einige Modelle enthält: Eine Handtasche aus echtem Leder hat das Zeug zu einem echten Lieblingsstück! Doch wie behält sie ihr edles Aussehen möglichst lange? Dafür kommt es auf die richtige Pflege an, und dann kann die wertvolle Ledertasche sogar zum zeitlosen Dauerbrenner werden!

 

Handtaschen aus LederGut geschützt mit einer Imprägnierung

Leder sieht nicht nur super aus, es fühlt sich auch toll an und hält bei guter Pflege viele Jahre. Gerade für die Herstellung von Handtaschen wird das robuste Material gerne genommen. In jeder Saison entwerfen die Designer neue Prachtstücke, die sich heutzutage auch bequem online shoppen lassen. Einen zeitlosen und dennoch ausgefallenen Look haben die Ledertaschen und Geldbörsen des englischen Mode-Händlers Boden, der zurzeit anderen großen Online-Unternehmen ernsthafte Konkurrenz macht.

Wer dort einkauft, kann eine Menge Geld sparen, und zwar mit dem Sparcode für Boden bei Gutscheinsammler. Das lohnt sich nämlich richtig – gerade bei größeren Bestellungen! Trotzdem kostet eine Ledertasche meistens mehr als Modelle aus anderen Materialien. Damit sich die Investition auch für längere Zeit lohnt, sollte man die Tasche daher vor dem ersten Gebrauch sorgfältig imprägnieren. Das ist die wichtigste Voraussetzung für ein langes Taschenleben! Die Behandlung mit einem hochwertigen Imprägnierspray sorgt nämlich dafür, dass sich keine Flecken durch Feuchtigkeit und Schmutz bilden. Am besten sollte diese Prozedur alle sechs Wochen wiederholt werden, damit das empfindliche Material gut geschützt ist vor äußeren Einflüssen.

 

Sauber, kühl und trocken – So fühlt sich Leder wohl

Und was, wenn die Tasche trotz Imprägnierung doch einmal einen hartnäckigen Fleck bekommen hat? Dann gibt es zum Glück einen Notfallplan, der in den meisten Fällen gute Wirkung zeigt: Ein spezielles Reinigungsmittel für Leder auf einen Pflegeschwamm auftragen, kurz einwirken lassen und dann vorsichtig mit einem sauberen Tuch abwischen. Vorsicht allerdings vor einer zu unsanften Behandlung! Dann wird der Fleck nur noch tiefer ins Material eingerieben und die Chance auf eine erfolgreiche Entfernung schwindet.

Für einen geschmeidigen Look und eine weiche Struktur freut sich Leder über eine Extraportion Pflege. Dafür gibt es im Handel Cremes, die das Leder wie neu glänzen lassen. Eine Lederbürste ist ebenso ein gutes Utensil, um die Tasche regelmäßig von grobem Schmutz und Staub zu befreien. Doch wo fühlt sich die Ledertasche am wohlsten, wenn sie mal für längere Zeit nicht genutzt wird? Dann sollte sie an einem möglichst trockenen und kühlen Platz verstaut werden. Papier oder Luftpolsterkissen im Innenteil sorgen dafür, dass die Tasche ihre Form behält. Um die Tasche vor Staub und Schmutz zu schützen, eignet sich die Aufbewahrung in einem luftdurchlässigen Beutel am besten.

Bildnachweis: ©istock.com/suteishi

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.