Archiv der Kategorie: Parfümeure

Mark Buxton

Mark Buxton absolvierte seine Ausbildung in den achtziger Jahren an der Parfümeursschule in Holzminden. Seit über 20 Jahren arbeitet er für die wichtigsten internationalen Prestige-Marken wie LVMH, COTY, L‘OREAL, PUIG, P&G, INTERPARFUMS, CARTIER, ITF COSMETICS und viele andere mehr.

Er kreierte Düfte für Kultdesigner, Juweliere und zahlreiche Fashion Marken. Zu seinen bekanntesten Parfümkreationen gehören unter anderem die Düfte Karl Lagerfeld Kapsule Light*, Jil Sander Scent 79 Man*, Joop! All about Eve*, Comme des Garçons*, Gianfranco Ferre Acqua Azzurra for Men* oder Burberry Weekend pour Femme.

Seit 2010 arbeitet Mark Buxton als Freelancer und Berater seines eigenen Unternehmens „Mark Buxton Perfumes“ und entwickelt Düfte für L‘Oréal, Coty (Chopard), P&G (Mexx pour Homme) sowie Mäurer & Wirtz (Otto Kern pour Homme).

Bild- und Textnachweis: beautypress.de / *Werbelinks

Alberto Morillas

Meister an der Duftorgel

Alberto Morillas wurde 1950 in der andalusischen Stadt Sevilla geboren. Der Spanier studierte erst ganz untypisch für einen Parfümeur zwei Jahre Kunst an der School of Beaux-Arts in Genf. Der Autodidakt trat 1970 der Firma Firmenich bei und konnte dort seinen Sinn für Parfüm entfalten. Für einen seiner beeindruckenden Werke erhielt er 2003 den neu gegründeten, jedoch schon renommierten Francois Coty Award.

Alberto Morillas ist Begründer einer eigenen Duftkerzenlinie. Der Meister an der Duftorgel kreiert viele sinnliche und exklusive Düfte für Chopard*, Calvin Klein*, Dsquared²* und Narciso Rodriguez. Geprägt durch sein Kunststudium verschafft Alberto Morillas all diesen Düften einen individuellen Ausdruck; wie bei einem Gemälde.

*Werbelinks

Jacques Cavallier

Leidenschaft für schöne Düfte

Jacques Cavallier wurde im Januar 1962 im französischen Grasse geboren. Das Kreieren edler Parfüms wurde ihm in die Wiege gelegt. Auch sein Vater und sein Großvater waren Parfümeure. Mit 10 Jahren verbrachte er die Sommerferien in den Parfümlabors der Parfüm-Hochburg Grasse. Hier entdeckte er die Leidenschaft für schöne Düfte. Nach dem Abitur arbeitete Jacques Cavallier beim Dufthersteller Charabot und studierte parallel an der Universität Nizza Englisch und Spanisch. In der Zeit bei Charabot lernte er alles über die Fabrikationstechniken von Parfüm (z.B. Destillation und Chromatographie) kennen. Den Grundstein für sein ausgeprägtes Wissen über Rohstoffe erlangte er durch seinen Vater, mit dem er jeden morgen zwischen 5 und 7 Uhr dessen Geheimnisse studierte. Dieses Wissen über die Rohstoffe von Parfüms wurde später sein Markenzeichen.

 

Perfekt und einzigartig!

Nach seinem Studium arbeitete Jacques Cavallier in der Chemischen Fabrik Naarden (CFN). Hier werden Düfte und Aromen erforscht und produziert. Im Jahr 1990 wechselte er zum schweizerischen Aromen- und Duftstoffhersteller Firmenich. Mit 28 Jahren lernte er zwei Personen kennen, die in seinem Leben eine große Schlüsselrolle spielen sollten. Parfümeur Alberto Morillas, den er seinen „Bruder in der Schöpfung“ nannte und seine Mentorin Chantal Ross. Sie brachte ihm bei, wie er eigene Noten in seine Parfümkreationen einbringen konnte. Zusammen mit Chantal Ross kreierte Jacques Cavallier 1991 die Düfte L´eau D´Issey* von Issey Miyake und 1993 Classique* von Jean Paul Gaultier. Sein Erfolgsgeheimnis ist es, hunderte verschiedene Essenzen so zu kombinieren, dass die dadurch enstandenen Parfüms Topseller werden. Der Perfektionist und einzigartige Parfümeur ist der Gewinner des Prix Francois Coty 2004. Seine Bestseller sind unter anderem Bvlgari pour Homme*, Stella* von Stella McCartney, Givenchy Hot Couture*, Giorgio Armani Acqua di Gio pour Homme*, Calvin Klein Truth und viele andere Düfte mehr.

*Werbelinks

Parfümeure

Die Nasen, wie die Parfümeure auch genannt werden, verwöhnen uns jeden Tag mit unserem Lieblingsduft*. Sie verfügen über eine sinnliche Erlebnisfähigkeit und einen ausgeprägten Geruchssinn. Sie komponieren Akkorde und schaffen Kombinationen, die uns faszinieren.

Eine Ausbildung zum Beruf des Parfümeurs kann man in Deutschland nicht absolvieren. Diese erfolgt ausschließlich in Frankreich. Parfümeur-Schulen sind zum Beispiel das Institut Supérieur International du Parfum, de la Cosmétique et de l’Aromatique Alimentaire in Versailles oder die École de Parfumerie Givaudan in Argenteuil. Die komplexe Ausbildung beträgt 3 Jahre. Besonders kreative Studenten mit Abschluss eines Studiums in der Lebensmittelchemie oder Biologie, Chemielaboranten oder Kosmetiklaboranten bekommen die Chance in einer der Schulen aufgenommen zu werden. Die Kriterien für die Aufnahme sind jedoch sehr hoch und viele scheitern an den anspruchsvollen Aufnahmeprüfungen. Die meisten Parfümeure werden in den eigenen Familienbetrieben ausgebildet und gefördert.

Die Welthauptstädte des Parfüms* liegen ebenfalls in Frankreich. Diese sind Paris und Grasse. In Grasse sind noch heute die bekannten Parfümfabriken Molinard, Guy Bouchara oder Galimard ansässig. In Paris tummeln sich die berühmtesten Designer der Welt. Zusammen mit den Parfümeuren kreieren sie wunderbare Düfte.

*Werbelinks

Annick Menardo

Erfolgreiche Düfte

Die Parfümeurin Annick Menardo ist im französischen Cannes geboren. Nach dem Schulabschluss hatte sie erst den Wunsch Psychiaterin zu werden. Sie entschied sich jedoch für ein Studium der Chemie, Biochemie und Medizin. Nach dem Abschluss des vielfältigen Studiums entdeckte Annick Menardo die Liebe zu edlen Parfüms. Sie ging an die französische Parfümeurakademie ISIPCA und studierte dort das Geheimnis Parfüms zu kreieren.

Mit Michel Almairac, der ihr Mentor wurde und sie kreativ förderte, arbeitete sie bei Creations Aromatiques. Im Jahr 1991 wechselte Annick Menardo zum schweizerischen Aromen- und Dufthersteller Firmenich. Dort erzielte sie mit Roma Uomo* ihren ersten großen Erfolg. Es folgten Hypnotic Poison*, Boss Bottled* und Bvlgari Black*. Für Lolita Lempicka kreierte sie die erfolgreichen Düfte Lolita Lempicka, Fleur Defendue*, Les Caprices de Lolita* und Eau Masculin*. Ihre Eigenwilligkeit, Selbstkritik und ihr rebellischer Charakter geben Annick Menardo die nötigen Eigenschaften, um in der dominierenden Männerwelt der Parfümeure zu bestehen.

*Werbelinks