Archiv der Kategorie: Nachtisch

Kleiner Honig-Käsekuchen

Weihenstephan – Dessert Spezialitäten

Für 8 Portionen

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde 20 Minuten

 

Zutaten:

  • 150 g Weihenstephan Butter zzgl. etwas mehr zum Fetten der Form
  • 50 g HonigHonig-Käsekuchen
  • 300 g Haferflocken-Mischung für Porridge (z.B. von 3Bears)
  • 3 EL brauner Zucker
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1 Vanilleschote
  • 3 Eier
  • 500 g Weihenstephan Quark mit Honig verfeinert
  • 3 EL Stärke
  • 1 Prise Salz

 

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden einer Springform (Ø 18 cm) mit Backpapier auskleiden, den Rand mit etwas Butter fetten.

2. Für den Boden die Butter in einen Topf geben und auf dem Herd schmelzen. Honig zugeben und glattrühren. Haferflocken-Mischung mit dem Zucker mischen und unter die Butter heben. 3/4 davon in der vorbereiteten Form verteilen und etwas festdrücken, dabei auch einen Rand bilden. Im vorgeheizten Backofen etwa 10 Min. vorbacken.

3. Inzwischen für die Füllung Zitrone heiß waschen. Die Schale fein abreiben, dann den Saft auspressen. Vanilleschote der Länge nach halbieren, das Mark herauslösen. Die Eier trennen. Honig- Quark, Eigelb, Zitronenschale und -saft, Vanillemark und Stärke mit dem Handrührgerät glattrühren. Eiweiß mit Salz steif schlagen, unter die Quarkmasse heben.

4. Quarkmasse auf den vorgebackenen Boden geben. Im heißen
Backofen weitere 45 Min. backen. Sollte die Oberfläche drohen zu
dunkel zu werden, mit etwas Alufolie abdecken. Aus dem Ofen
nehmen und vollständig abkühlen lassen. Mit der übrigen Haferflocken-Butter-Mischung bestreuen und servieren.

Rezept: Weihenstephan / *Bilder enthalten Werbelinks

Mascarpone Joghurt-Popsicles mit Heidelbeeren

Weihenstephan – Dessert Spezialitäten

Für 8 Popsicles

Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten zzgl. etwa 6 Std. Kühlzeit

 

Zutaten:Mascarpone Joghurt-Popsicles

  • 300 g gefrorene Heidelbeeren
  • 2 EL Zitronensaft
  • 60 g Zucker
  • 100 g Weihenstephan Joghurt mild (z. B. 3,5 %)
  • 300 g Weihenstephan Mascarpone Joghurt auf Heidelbeere

 

Zubereitung:

1. Die aufgetauten Heidelbeeren, Zitronensaft und 40 g Zucker mit dem Stabmixer sehr fein pürieren. 20 g Zucker mit dem Joghurt mild verrühren.

2. In 4 kleinen Schälchen Mascarpone Joghurt und Beerenpüree in verschiedenen Mischverhältnissen verrühren, sodass unterschiedliche Farbtöne entstehen.

3. Die Masse in Eisförmchen schichten, dabei mit der Joghurt-Beeren-Mischung starten, immer heller werden und mit dem Joghurt mild abschließen.

4. Holzstiele hineinstecken und etwa 6 Std., am besten über Nacht, im Gefrierschrank einfrieren. Aus der Form lösen und genießen.

 

Weihenstephan Ernährungsinformation:

Pro Stück ca. 106 kcal, 2 g E, 4 g F, 14 g KH

Rezept: Weihenstephan / *Bilder enthalten Werbelinks

Himbeer-Buttermilch-Torte

Weihenstephan – Dessert Spezialitäten

Für 12 Portionen

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten + Kühl- und Backzeit

 

Zutaten:

  • 150 g ButterkeksHimbeer-Buttermilch-Torte
  • 50 g Zwieback
  • 100 g Weihenstephan Butter
  • 8 Blatt Gelatine
  • 2 Orangen
  • 500 g Frischkäse
  • 350 ml Weihenstephan Buttermilch
  • 400 g Himbeeren
  • 50 g Zucker

 

Zubereitung:

1. Für den Boden Butterkekse und Zwieback in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zerbröseln. Butter zerlassen und mit den Bröseln mischen. Eine Springform (Durchmesser 24 cm) mit Backpapier auslegen. Die Masse gleichmäßig darauf verteilen und als Boden leicht festdrücken. Etwa 30 Minuten kalt stellen.

2. Inzwischen für die Creme Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Saft der Orangen auspressen. Frischkäse und Buttermilch mit den Quirlen des Handrührgerätes glatt rühren. Himbeeren putzen, ggf. waschen und vorsichtig trocken tupfen.

3. Orangensaft und Zucker unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker gelöst hat. Vom Herd nehmen, Gelatine gut ausdrücken und im heißen Orangensaft auflösen. 2-3 EL von der Buttermilchmasse in die Gelatine geben, dann diese Mischung mit der übrigen Buttermilchmasse mischen.

4. 2/3 der Himbeeren auf dem kalt gestellten Keksboden verteilen. Die Frischkäse-Buttermilch-Creme vorsichtig darauf verteilen. Mindestens 4 Stunden, am besten über Nacht kalt stellen. Himbeer-Buttermilch-Torte mit den übrigen Himbeeren garnieren und servieren.

Rezept: Weihenstephan / *Bilder enthalten Werbelinks

Kokos-Erdbeer-Törtchen

Weihenstephan – Dessert Spezialitäten

Für 4 Portionen
Zubereitungszeit ca. 40 Minuten + 3 Stunden Kühlzeit

 

Zutaten: 

  • 100 g weiße Schokolade  (Kuvertüre)
  • 20 g Weihenstephan ButterKokos-Erdbeer-Törtchen
  • 60 g Kokosraspel
  • 50 g gehobelte Mandeln
  • 4 Blätter Gelatine
  • 200 g Kokosmilch
  • 3 EL brauner Zucker
  • 1 unbehandelte Limette
  • 300 g Weihenstephan Joghurt mild 3,5 % Fett
  • 150 g Weihenstephan Schlagrahm
  • 600 g Erdbeeren

 

Zubereitung:

1. Die Kuvertüre grob hacken und mit der Butter in einer Metallschüssel über einem warmen Wasserbad schmelzen. Die Schüssel vom Wasserbad  nehmen, die Kokosraspeln und die gehobelten Mandeln hinzufügen und vermengen. Für die Törtchen Dessertringe auf ein mit Backpapier belegtes Tablett stellen. Die Schoko-Kokosmasse gleichmäßig in die Förmchen verteilen und kalt stellen.

2. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Kokosmilch mit dem Zucker unter Rühren erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat, dann vom Herd ziehen. Gelatine aus dem Wasser nehmen, ausdrücken und unter Rühren in der Kokosmilch auflösen. Die Schale der Limette fein abreiben, den Saft auspressen, beides mit Weihenstephan Joghurt mild 3,5% Fett unter die Kokosmilch rühren, dann die Masse kalt stellen.

3. Die Sahne steif schlagen. Sobald die Kokos-Joghurt-Masse zu gelieren beginnt, die Sahne unterheben. 200 g Erdbeeren entstielen, halbieren und ringförmig auf die Schoko-Kokos-Böden legen. Die Kokoscreme darauf verteilen und die Törtchen mindestens 3 Stunden kühl stellen.

4. Törtchen mit einigen Erdbeeren garnieren, die restlichen Erdbeeren mit dem Puderzucker pürieren und durch ein Sieb streichen. Törtchen auf Tellern anrichten, mit Erdbeersauce beträufeln und mit Kokosraspeln bestreuen.

Rezept: Weihenstephan / *Bilder enthalten Werbelinks

Rhabarber-Streuselkuchen

Weihenstephan – Kuchen Spezialitäten

Für 4 Portionen
Zubereitungszeit ca. 45 Minuten

 

Zutaten:

  • 600 g Rhabarber
  • 300 ml GrenadinesirupRhabarber-Streuselkuchen
  • 190 g Weihenstephan Butter
  • 75 g Puderzucker
  • 4 Eier (M)
  • 100 g Marzipanrohmasse
  • 200 g Zucker
  • 75 g Stärke
  • 225 g Mehl
  • 60 g kernige Haferflocken

 

Zubereitung:

1. Rhabarber waschen, trockene Enden abschneiden, von sehr dicken Stangen die zähe Haut abziehen. Rhabarber in 3 cm lange Stücke schneiden, mit Granatapfelsirup und 200 ml Wasser aufkochen, vom Herd nehmen ziehen lassen. Die Kochflüssigkeit aufheben, für Limo, Drinks und Fruchtsalat verwenden.

2. 100 g Butter mit Puderzucker schaumig schlagen. Eier trennen. Marzipan zerzupfen, mit den Eigelben glatt rühren. Eigelbcreme in die Buttermasse rühren. Eiweiß mit 100 g Zucker steif schlagen. Stärke mit 100 g Mehl mischen. Eiweiß und Mehl unter die Buttercreme ziehen.

3. Ofen auf 160° (Umluft 140°) vorheizen. 4 kleine Kuchenformen oder Portionsauflaufformen buttern. Den Teig ca. 2 cm dick in die Formen streichen. Für die Streusel 125 g Mehl, 100 g Zucker und 90 g Butter mit den Fingerspitzen verkrümeln. Die Haferflocken locker unterkrümeln. Rhabarber in den Teig drücken und mit den Streuseln bestreuen. Auf der mittleren Schiene 35-40 Min. backen. Dazu passt geschlagener Weihenstephan Schlagrahm.

Rezept: Weihenstephan / *Bilder enthalten Werbelinks