Hundsrose

Die Hundsrose ist die am häufigsten vorkommende wild wachsende Rosenart in den gemäßigten Klimazonen Europas. Sie ist pflanzensoziologisch eine Charakterart der Prunetalia und gehört zu der Pflanzenart der Pioniergehölze. Die weißen oder rosa Blüten sind nur wenige Tage geöffnet und sitzen meist zahlreich an den Sträuchern. Die Hundsrose, wie sie im Volksmund genannt wird, hat nichts mit Hunden zu tun. Der eigentliche Name „Canina“ heißt soviel wie hundsgemein und bedeutet, dass diese Rosenart überall verbreitet ist. Man findet sie an Straßen- und Wegrändern, auf Weiden und in lichten Wäldern.

 

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 3.10.2022 um 10:56 Uhr / Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. / Bilder von der Amazon Product Advertising API / *Werbelinks

 

Sanft & blumig

Die Frucht der Hundsrose ist die Hagebutte, welche bei dieser Heckenrose praktisch in allen bekannten Formen vorkommt. Diese können länglich-ellipsoidisch oder eiförmig sein. Die Eigenschaften der Hundsrose sind sanft und blumig mit Rosencharakter. Den Duft kann man durch Destillation gewinnen; er wird im Labor aber auch künstlich hergestellt.

Bildnachweis: xiquence – Fotolia

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.