Tuberose

Die Tuberose ist eine stark duftende Pflanzenart, die auch Knollige Nachthyazinthe oder nur Nachthyazinthe genannt wird. Die mehrjährige und krautige Pflanze stammt aus der Familie der Agavengewächse. Die Pflanze stammt ursprünglich aus Mexiko und Indien. Heute wird die Nachthyazinthe in kleinen Mengen in Ägypten und Frankreich angebaut. Ihre blumig-honigartigen und strahlend-weißen Blüten duften vor allem am Abend und in der Nacht.

 

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 3.10.2022 um 17:06 Uhr / Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. / Bilder von der Amazon Product Advertising API / *Werbelinks

 

Kultstatus

Im 16. Jahrhundert wurde die Tuberose nach Europa importiert und hatte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts einen Kultstatus. Die inspirierend und aphrodisierend wirkende Pflanze wurde bei gesellschaftlichen Anlässen gerne als Kopf- oder Kleiderschmuck getragen. Die Stammart der Tuberose wird heute noch für die Parfümgewinnung angebaut. Die Blüten werden per Hand gepflückt und mittels Hexan-Extraktion das Tuberoseöl gewonnen. Dieses gehört zu den teuersten Parfümölen der Welt. Für einen Liter benötigt man eine ganze Tonne Blüten. Das Tuberose absolue wird in Parfüms verwendet, die einen blumigen und orientalischen Charakter haben.

Bildnachweis: Florin Capilnean – Fotolia

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.