Die ersten Parfüms von SAVE BRAVE

SAVE BRAVE – Kultobjekt für Männer

Seit 2017 produziert die Schmuckschmiede SAVE BRAVE Accessoires für Männer und das mit durchschlagendem Erfolg. Dieser kommt nicht von ungefähr, überzeugen die hochwertigen Kreationen aus dem Hause SAVE BRAVE mit einem zeitlosen, ausdrucksstarken und maskulinen Design sowie präziser Handwerkskunst. Kombiniert werden feinste Materialien wie Edelstahl, Silber, Leder oder Kautschuk, Onyx-, Lavastein- oder Carbonperlen. Das Ergebnis: Männerschmuck-Kollektionen mit Kultstatus.

Die breite Produktrange präsentiert massive Edelstahlarmbänder, die auf Wunsch graviert werden können, schlicht-schöne Partnerringe und smarte Sterlingsilberketten mit Schwert-, Anker- oder Kreuz-Anhängern. Oder auch kulturell geprägte Symbole wie ein Buddha-Amulett oder ein Rangi-Anhänger, der eine Gottheit der Ureinwohner Neuseelands versinnbildlicht. Im Mittelpunkt der Marke steht immer der Gedanke der Authentizität. Es ist der Typ Mann, der mutig, kühn, tapfer, unerschrocken ist, aber nie hart, heroisch oder selbstverliebt. SAVE BRAVE-Preziosen sind mehr als nur Schmuckstücke. Für seinen Träger ist jedes einzelne Accessoire ein mit Bedeutung aufgeladener Talisman, der die eigene Einstellung zum Leben widerspiegelt. Die oberste Priorität: in Verbindung mit der Natur zu stehen, sich auf das Wesentliche zu fokussieren, sich die eigene maskuline Kraft bewusst zu machen.

 

Die zwei Düfte UrBN und HPsTR

Im Frühjahr 2021 verlassen zwei neue aber doch völlig andere Objekte der Begierde die Manufakturwerkstatt SAVE BRAVE – die ersten beiden Herrenparfüms namens UrBN (für Urban) und HPsTR (für Hipster). Und natürlich sind sie ebenso unverfälscht und selbstbewusst wie jedes SAVE BRAVE-Accessoire, treten sie doch nicht leise in einem schlichten 08/15-Desgin aus dem Schatten hervor, sondern setzen schon mit dem Flakon – in Form eines Gorillakopfes – ein Statement. Bereit, um die Großstädte der Welt mit ihrer atemberaubenden Magie an Klarheit und Kraft zu erobern. Denn etwas ist den meisten in der modernen Welt verlorengegangen: der Bezug zur Natur, zur Urkraft, zum Animalischen. All diese Aspekte repräsentieren diese zwei Düfte UrBN und HPsTR.

 

SAVE BRAVE UrBN

Für den Duft UrBN (im schwarzen Flakon) kombinierten die Parfümeure die holzig-würzigen Akkorde des Urwaldes mit einem Hauch orientalischer Noten. Wärme, Geborgenheit, Vertrautheit, all das verströmt die Mixtur von Zedernholz, Schokolade und Tonkabohne. Eine kleine Essenz von Ananas und Apfel verleiht dem Duft seinen Überraschungsmoment, die fruchtige Leichtigkeit und verführerische Süße. Lavendel und Schwarzer Pfeffer sorgen für die Prise Sinnlichkeit und Tiefe.

 

SAVE BRAVE

 

SAVE BRAVE HPsTR

Bei HPsTR (im grünen Flakon) setzten die Kreateure ebenfalls auf die holzige Nuance von Zedernholz sowie die Intensität von Pfeffer, konzentrierten sich jedoch mehr auf exotische und blumige Noten und gaben dem Parfüm so zum einen Kardamom und Vanille hinzu, zum anderen Veilchen und Muskatellersalbei. Ein olfaktorisches Elixier, das Mut und Durchsetzungskraft widerspiegelt.

 

SAVE BRAVE

 

Bild- und Textnachweis: beautypress.de / *Bilder enthalten Werbelinks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.