Eichenmoos

Das Eichenmoos ist eine Flechte, die strauchförmig auf Stämmen und Ästen wächst. Die gelbgrüne Flechte kommt ursprünglich aus Europa und Nordamerika. Die Flechte, die speziell in Südfrankreich, Mazedonien und Bulgarien gesammelt wird, überzieht an windoffenen Standorten die Baumstämme mit einem dichten Teppich. Die Eiche war schon für die Griechen der Schöpfungsbaum aus dem die Menschheit entsprang und wurde Zeus geweiht. Auch die Römer verehrten diesen Baum; sie weihten ihn Jupiter.

 

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 20.01.2022 um 08:36 Uhr / Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. / Bilder von der Amazon Product Advertising API / *Werbelinks

 

Aufwendiges Destillierverfahren

Die verschiedenen Flechentsorten, die wegen ihrer unterschiedlichen Duftqualität verwendet werden, stammen von Zedern, Pinien oder Tannen. Diese Auszüge werden häufig mit echtem Eichenmoos kombiniert. Mit einem aufwendigen Destillierverfahren gewinnt man das sogenannte „mousse de chêne“ oder „mousse odorante“. Das Absolue, das mit Alkohol aus dem konkreten Öl herausgezogen wird, verwendet man in der Parfümherstellung für zypressenartige, holzige und orientalische Kompositionen. Eichenmoos wird aufgrund seines dunklen Farbtons nur sehr begrenzt verarbeitet. Jedoch werden von den Parfümdesignern die zahlreichen farblosen Varianten in jeder Dosierung verwendet, da Moos ein wichtiges Element im Chypre-Akkord ist und dem Parfüm Substanz, Reichhaltigkeit und Wärme verleiht. Die Noten des Eichenmoos erinnern an den Duft von Wäldern und Unterholz. Eichenmoos ist am 01.01.2010 von der IFRA ( International Fragrance Association ) als Inhaltsstoff für die Herstellung von Kosmetik und Parfüm verboten worden; es wurde in Europa als Allergen eingestuft. Produkte mit Eichenmoos müssen reformiert (umgestaltet) werden.

Bildnachweis: Konstanze Gruber – Fotolia

Ein Gedanke zu „Eichenmoos“

  1. ..ich wusste nicht, dass Eichenmoos eine Art Flechte ist, gut zu wissen..ja, Eichenmoos gehört zu den allergenen Stoffen,ich wusste auch nicht, dass es sogar verboten ist in der Duftherstellung..dieser exzellente Artikel erklärt die Attribute von Eichenmoos..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.