Schönheitstempel für Lifestyle & Parfüm

Goodbye Doppelkinn – Tricks für ein schlankes Gesicht ohne OP

DoppelkinnIn der Renaissance galt das Doppelkinn noch als Schönheitsideal und wurde als durchaus attraktiv empfunden, jedoch ist heute das kleine Croissant unterm Kinn eher lästig, als anziehend und kann auch schwer kaschiert werden.

Deshalb haben wir uns das Thema einmal näher angeschaut und untersucht, was man effektiv gegen dieses lästige Problem machen kann – auch ohne Operation.

 

Welche Gründe gibt es für ein Doppelkinn?

Vorerst denkt man bei einem Doppelkinn an fettleibige Menschen, dem ist jedoch nicht immer so. In der Regel entsteht ein Doppelkinn, wenn die Spannkraft der Haut nachlässt, das kann im Alter passieren oder auch einfach genetisch bedingt sein. Demnach können auch sehr sportliche und schlanke Menschen von einem Doppelkinn betroffen sein.

 

Wie hilft plastische Chirurgie?

Plastische Chirurgie kann dabei helfen die Fettpölsterchen durch Fettabsaugung unter dem Kinn zu beseitigen. Es handelt sich hierbei zwar um eine relativ unkomplizierte Schönheitsoperation, jedoch ist die Operation mit Kosten von ca. 1.000 bis 1.500 Euro recht teuer und Schmerzen können nicht ausgeschlossen werden. In der Regel werden einige kleine Schnitte unter dem Kinn und hinter dem Ohrläppchen gemacht und durch eine Absaugkanüle löst sich die Fettansammlung auf. Anschließend entfernt eine Vakuumpumpe das Fett. In manchen Fällen wird danach noch eine Hautstraffung durchgeführt, um die überschüssige Haut zu straffen. Der Heilungsprozess ist langwierig und die Patienten müssen vier bis sechs Wochen nach der OP noch einen Kompressionsmieder tragen – Schwellungen und Hämatome sind vorprogrammiert. Es gibt allerdings auch andere Wege zum schlanken Gesicht.

 

Andere Wundermittelchen

Auch Cremes und Masken versprechen das unerwünschte Fett unter dem Kinn zu beseitigen. Eine Maske gegen Fetteinlagerungen ist zum Beispiel die ChinUp Maske, die eine sanftere und preisgünstigere Variante zur Schönheits-OP darstellt. Sie unterstützt aktiv den Abbau von Fettablagerungen in den Hautzellen und regt dank ihrer kontraktilen Eigenschaften die Zellenerneuerung an. Dadurch wird eine festere, glattere Haut ermöglicht. Die ChinUp Maske enthält hochwertige, natürliche Fruchtextrakte, voller Antioxidanten, die die Haut verjüngen sollen, hautstraffend wirken und die Elastizität der Haut erhöhen, wie zum Beispiel Vitamin E und einige Stoffe, die der Haut dabei helfen, die pflegenden Wirkstoffe der Maske besser aufzunehmen.

 

Bei Übergewicht

Falls die Ursache des Doppelkinns tatsächlich im Übergewicht liegt, ist eine Ernährungsumstellung, Sport oder gar eine Diät vermutlich der herkömmlichste Weg das lästige Fett unterm Kinn loszuwerden. Hierbei versteht sich, dass die Umstellung von Dauer sein sollte, da sonst keine Langzeitresultate zu erwarten sein können.

 

Bei genetischer Vorbestimmung und Elastizitätsnachlass der Haut

Wenn man unter einem genetisch bedingten Doppelkinn leidet, kann Gesichtsgymnastik oder auch Gesichtsyoga Abhilfe schaffen. Die regelmäßigen Übungen, die täglich am besten mehrmals durchgeführt werden sollen, festigen und trainieren die Hals- und Gesichtsmuskulatur, stärken das Gewebe und fördern die Durchblutung. Zu einigen einfachen Übungen gehören die Faust gegen das Kinn zu drücken und zu versuchen den Mund gegen den Druck der Faust zu öffnen, oder den Kopf in den Nacken zu legen und den Mund mehrmals langsam unter Anspannung zu schließen und zu öffnen.

 

Sanfte Massagen

Zusätzlich zu den kleinen Trainingseinheiten sollten Sie das Doppelkinn mit einem Massagehandschuh massieren und ein paar Minuten täglich damit vom Kinn zum Hals streichen. Das kurbelt die Durchblutung an und hilft bei der Verteilung des Fetts. Anschließend können Sie die Haut mit einem sanften Öl oder einer Creme einreiben, um sie geschmeidig zu machen.

 

Eine Frage der Körperhaltung

Auch die Muskulatur spielt eine große Rolle, weshalb es wichtig ist, auf eine aufrechte Haltung zu achten und mit erhobenem Kopf zu laufen. Das hilft nicht nur gegen das Doppelkinn, sondern lässt Sie zeitgleich auch selbstbewusster wirken – ein doppeltes Plus. Da eine schlechte Haltung von einer unterentwickelten Rückenmuskulatur kommen kann, sollten Sie auch diese trainieren, um ihre Haltung zu verbessern und ihr Doppelkinn loszuwerden. Egal, wie Sie sich entscheiden, ob ChinUp Maske, Sport, Ernährungsumstellung oder Diät, es gibt einige Varianten, das Kinn zu straffen und trotzdem einer Operation aus dem Weg zu gehen. Versuchen Sie es einfach und Sie werden bald wieder viel glücklicher in den Spiegel schauen können.

Bildnachweis: llhedgehogll – Fotolia

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.