Iris

Die Iris gehört zu der Pflanzengattung der Schwertliliengewächse und stammt ursprünglich aus dem Fernen Osten. Die mehrjährige und krautige Pflanze wurde nach der griechischen Göttin des Regenbogens benannt. Die Göttin überbrachte den Sterblichen in der Gestalt eines Regenbogens göttliche Botschaften. Die Irisblüte diente der französischen Monarchie als Vorlage für ihre berühmte Wappenlilie. Die Pflanze stammt aus einer sehr eleganten Duftfamilie und wird als Rohstoff in der Parfümherstellung ausschließlich für Luxusparfüms verwendet.

 

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 10.08.2022 um 11:27 Uhr / Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. / Bilder von der Amazon Product Advertising API / *Werbelinks

 

Teures Duftöl

Ihr Duftöl zählt zu den teuersten in der Palette des Parfümdesigners. Nach einer Wachstumszeit von ca. 3 Jahren wird die Wurzel der Iris geschält, getrocknet, zerkleinert und mittels Wasserdampf destilliert. Durch anschließende Reinigung der Essenz werden Fettsäuren eliminiert und das Iris absolue gewonnen. Aufgrund der wenig ertragreichen, langwierigen und sehr komplizierten Methode zur Gwinnung des Duftöles ist die gewonnene Essenz sehr teuer. Das Kilo kostet ca. 1.500,00 € und mehr. Der außergewöhnliche Duft einiger Irissorten wird von den Parfümdesignern imitiert, da ihre Extraktionsversuche durchweg scheiterten.

Bildnachweis: Africa Studio – Fotolia

Teile diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.