Jacques Cavallier

Leidenschaft für schöne Düfte

Jacques Cavallier wurde im Januar 1962 im französischen Grasse geboren. Das Kreieren edler Parfüms wurde ihm in die Wiege gelegt. Auch sein Vater und sein Großvater waren Parfümeure. Mit 10 Jahren verbrachte er die Sommerferien in den Parfümlabors der Parfüm-Hochburg Grasse. Hier entdeckte er die Leidenschaft für schöne Düfte. Nach dem Abitur arbeitete Jacques Cavallier beim Dufthersteller Charabot und studierte parallel an der Universität Nizza Englisch und Spanisch. In der Zeit bei Charabot lernte er alles über die Fabrikationstechniken von Parfüm (z.B. Destillation und Chromatographie) kennen. Den Grundstein für sein ausgeprägtes Wissen über Rohstoffe erlangte er durch seinen Vater, mit dem er jeden morgen zwischen 5 und 7 Uhr dessen Geheimnisse studierte. Dieses Wissen über die Rohstoffe von Parfüms wurde später sein Markenzeichen.

 

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 28.11.2021 um 13:47 Uhr / Der angegebene Preis kann seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein. Maßgeblich für den Verkauf ist der tatsächliche Preis des Produkts, der zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Website des Verkäufers stand. Eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise ist technisch nicht möglich. / Bilder von der Amazon Product Advertising API / *Werbelinks

 

Perfekt und einzigartig!

Nach seinem Studium arbeitete Jacques Cavallier in der Chemischen Fabrik Naarden (CFN). Hier werden Düfte und Aromen erforscht und produziert. Im Jahr 1990 wechselte er zum schweizerischen Aromen- und Duftstoffhersteller Firmenich. Mit 28 Jahren lernte er zwei Personen kennen, die in seinem Leben eine große Schlüsselrolle spielen sollten. Parfümeur Alberto Morillas, den er seinen „Bruder in der Schöpfung“ nannte und seine Mentorin Chantal Ross. Sie brachte ihm bei, wie er eigene Noten in seine Parfümkreationen einbringen konnte.

Zusammen mit Chantal Ross kreierte Jacques Cavallier 1991 die Düfte L´eau D´Issey von Issey Miyake und 1993 Classique von Jean Paul Gaultier. Sein Erfolgsgeheimnis ist es, hunderte verschiedene Essenzen so zu kombinieren, dass die dadurch enstandenen Parfüms Topseller werden. Der Perfektionist und einzigartige Parfümeur ist der Gewinner des Prix Francois Coty 2004. Seine Bestseller sind unter anderem Bvlgari pour Homme, Stella von Stella McCartney, Givenchy Hot Couture, Giorgio Armani Acqua di Gio pour Homme, Calvin Klein Truth und viele andere Düfte mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.