Schönheitstempel für Lifestyle & Parfüm

Neroli

NeroliDas Neroliöl wird aus der Blüte der Bitterorange (Pomeranze) gewonnen.

Traditionell wird die Herkunft von Neroli Sizilien zugeschrieben. Den poetischen Namen hat das Öl von der sizilianischen Herzogin Flavia Orsini, genannt Nerola. Die Herzogin, die im 17. Jahrhundert den Duft des Bitterorangenbaumes über alles liebte, parfümierte sich und ihre Umgebung gerne damit ein. Heute findet der Anbau des Bitterorangenbaumes vorwiegend in Tunesien, Marokko, Algerien und Spanien statt.

 

Das Neroliöl gehört zu den erlesenen Luxusölen. Die Gewinnung ist sehr aufwendig und nicht sehr ergiebig. Die Blüten werden von Hand gepflückt. Es werden nur diese verwendet, welche sich gerade geöffnet haben. Aus 1000 kg Blüten gewinnt man mittels Wasserdampfdestillation 1 kg ätherisches Öl. Es eignet sich in der Parfümherstellung für blumige Duftkompositionen und bildet die Grundlage des Eau de Cologne.

Sizilianisches Neroli hat eine besonders frische Note, marokkanisches duftet etwas weicher. Neroliöl holt mediterranes Flair nach Hause und sein sonniger Duft lässt unsere Stimmung höher schlagen. Daher ist es eines der wichtigsten ätherischen Öle in der Aromatherapie. Es entspannt, beruhigt und harmonisiert, da es die Serotoninproduktion anregen kann. Zu wenig Serotonin im Körper verursacht Schlaflosigkeit, innere Unruhe und Nervosität. Für die Hautpflege ist das Neroliöl sehr geeignet. Es regt das Wachstum der Hautzellen an und fördert dadurch ein schöneres Hautbild.

Düfte mit Neroli

Bildnachweis: Christian Jung – Fotolia

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.