Schönheitstempel für Lifestyle & Parfüm

Unvergessene Parfüm Klassiker – Raritäten aus längst vergangener Zeit

Parfüm Klassiker

 

Ein Hauch Nostalgie

Selten gewordene Parfüms, deren Duft man nicht vergessen kann, werden meist nur noch in geringen Mengen hergestellt. Die zeitlosen Klassiker sind oftmals nur noch als einzelne Raritäten zu bekommen. Ein Hauch Nostalgie steckt in jedem Tropfen dieser Düfte, welche schon seit Jahrzehnten unsere Sinne betören. Die legendären Parfüms aus längst vergangener Zeit sind ganz besondere Schätze und wurden von interessanten Geschichten inspiriert.

 

Guerlain Vol de Nuit – Gehört zu den Düften mit dem höchsten Galbanumanteil

 

Parfüm Klassiker

 

Der Vorreiter für viele legendäre Parfüms ist eine Hommage an den gleichnamigen Roman von 1931 und dessen Autor Antoine de Saint-Exupéry. Der große Klassiker der alten Schule erschien erstmals im Jahr 1933.

Kopfnote : Galbanum, Petitgrain, Bergamotte
Herznote : Gewürze, Jasmin, Narzisse, Iris
Basisnote: Gräser, Bernstein, Patchouli, Sandelholz

 

Yves Saint Laurent Rive Gauche – Ein metallischer und überaus futuristisch anmutender Duft 

 

Parfüm Klassiker

 

Ein frischer und lebendiger Auftakt vereint sich mit einem weiblich-blumigen Charakter. Erstmals erschien der Duft 1970 – in der Zeit der rebellierenden Jugend und Hippiekultur.

Kopfnote : Aldehyde, Freesie, Ylang-Ylang
Herznote : Rose, Jasmin
Basisnote: Vetiver, Eichenmoos, Myrrhe, Moschus

 

Jean-Louis Scherrer – Ein unnachahmliches Beispiel großer Parfümkunst

 

Parfüm Klassiker

 

Ein hoch eleganter Chypre-Duft, der auch im 21. Jahrhundert noch mit seinem Charme überzeugt. Mit der Gelassenheit zeitloser Eleganz erschien das Parfüm erstmals im Jahr 1979.

Kopfnote : Mandarine, Schwarze Johannisbeerknospe, Bergamotte
Herznote : bulgarische Rose, Jasmin, Iris
Basisnote: Bourbon-Vetiver, Patchouli, Sandelholz, Eichenmoos

 

Hermès Calèche – Spiegelt die Nonchalance eleganter und reifer Frauen wider

 

Parfüm Klassiker

 

Zwei edle Pferde ziehen die prächtige Kutsche (Calèche), die im Inneren mit dem berühmten Hermès Leder ausgestattet ist. Stürmische Aromen von Aldehyde vereinen sich mit dem luxuriösen Ledergeruch. Dieser elegante Duft erschien im Jahr 1961.

Kopfnote : Aldehyde, Neroli, Bergamotte, Zitrone, Orangenblüte, Mandarine,  Zypresse
Herznote : Iris, Gardenie, Jasmin, Ylang-Ylang, Maiglöckchen, Rose,
Basisnote: Ambra, Moschus, Eichenmoos, Vetivergras, Zeder, Sandelholz, Tonkabohne

 

Jean Patou Joy – Wegen den extrem hohen Herstellungskosten bekam „Joy“ sogar einen Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde 

 

Parfüm Klassiker

 

Über 10.000 Jasminblüten und 28 Dutzend Rosen wurden benötigt, um 30 ml dieses kostbaren Duftes herzustellen. Dabei wurde das Parfüm in einer Zeit kreiert, als sich eigentlich niemand mehr Luxus leisten konnte. Jean Patou wollte mit etwas Freude der Depression entgegenwirken, die der Börsencrash 1929 verursacht hat. Obwohl die meisten seiner Kunden insolvent waren, brachte er mit „Joy“ das damals teuerste Parfüm der Welt auf den Markt.

Kopfnote : bulgarische Rose, Ylang-Ylang, Tuberose
Herznote : Mairose, Jasmin aus Grasse
Basisnote: Sandelholz, Zibet, Moschus

Bildnachweis: Pixabay / *Bilder enthalten Werbelinks

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.