Schlagwort-Archive: Düfte

Verführerische Damen-Parfüms für den Abend

Etwas ganz Besonderes

Schon in der Antike war das Auftragen von Parfüm ein Ausdruck von Schönheit. Es wurde benutzt, um sich den Göttern zu nähern und den eigenen Körper zu verfeinern. Im Mittelalter brachten Kreuzfahrer edelste Rohstoffe für die Parfümherstellung aus dem Orient mit nach Europa. Damendüfte für den Besuch im Konzert, einen Abend mit Freunden oder eine ausgelassene Partynacht sollten etwas ganz Besonderes sein und den Körper der Frau mit purem Luxus umhüllen. Betörende Damen-Parfüms für den Abend runden das perfekte Outfit einer göttlichen Verführerin ab.

 

Welche Damen-Parfüms versprechen einen unvergessenen Auftritt am Abend?

An erster Stelle der Sinnlichkeitsliste von Frauen stehen Abenddüfte mit Vanille. Diese exotische Orchideenart verleiht den Parfüms eine betörende Wärme. Rauchige Edelhölzer sind ebenfalls typische Akkorde für einen glamourösen Auftritt am Abend. Orientalische Noten wie Weihrauch, Zimt und edle Gewürze verführen im Einklang mit geheimnisvollen Blüten in die Welt von 1001 Nacht. Der Abendduft sollte dem jeweiligen Charakterbild einer Frau angepasst sein. Ob romantisch verspielt, luxuriös elegant oder natürlich; die persönliche Note macht den Unterschied!

 

Romantische Frauen bevorzugen am Abend Parfüms mit verspielten und blumigen Duftnoten der Edelwicke oder exotischem Frangipani. Süße Gourmand-Aromen der Lakritze, Zuckerwatte oder des Honigs verwandeln sie in zauberhafte Begleiterinnen. Lolita Lempicka*, Annick Goutal*, Dior* und Vivienne Westwood verführen Romantikerinnen in eine Märchenwelt, in der sie ihren großen Auftritt am Abend als „Fee“ genießen.

 

Elegante Frauen lieben glamouröse Auftritte und bevorzugen extravagante Damen-Parfüms für den Abend. Edle, orientalische und blumige Akkorde des Sambac-Jasmins vereinen sich mit geheimnisvollen Weihrauch-Noten. Diese Düfte mit warmer Vanille unterstreichen die atemberaubende Sinnlichkeit und faszinierende Aura ihrer Trägerin. Glamouröse Düfte von Chanel*, Sisley*, Giorgio Armani* oder Creed begleiten elegante Frauen hervorragend bei ihren abendlichen Anlässen.

 

Geradlinige Frauen lieben Abenddüfte, die mit natürlicher und schlichter Eleganz punkten. Im Auftakt bestechen ihre charismatischen Parfüms mit außergewöhnlicher Wassermelone und Kirschblüten. Rauchige Edelhölzer und Krokus-Safran verleihen den Düften die nötige Eleganz und lassen das perfekte Outfit der Verführerin optimal zur Geltung kommen. Abendklassiker von Calvin Klein*, Dolce & Gabbana*, Valentino*, Narciso Rodriguez* oder Lancôme unterstreichen die Faszination der Frauen, die mit Natürlichkeit ihre Feminität genießen.

 

Sind starke Duftnoten in geschlossenen Räumen störend?

Auch hier zählt wie so oft: Weniger ist mehr! Damen-Parfüms für den Abend sollten andere Geruchswahrnehmungen in Räumlichkeiten nicht übertönen. Dies kann aufdringlich wirken und für Andere unangenehm sein. Da Abenddüfte, in der Regel Extraits oder Eau de Parfums, im Duftverlauf sehr opulent und kräftig sind, sollten diese nur sehr sparsam aufgetragen werden. Es genügen 1-2 Sprüher auf die Haut; bevorzugt auf die Stellen, an denen unser Puls schlägt wie hinter dem Ohr, im Dekolleté oder am Handgelenk. Noch dezenter wirken Abenddüfte, wenn sie in die Haare oder auf ein beliebtes Accessoire für die Abendgarderobe, z. B. dem Chiffonschal, gesprüht werden. Ein kleiner Sprüher auf die Kleidung ist ebenfalls erlaubt. Doch Vorsicht! Seide oder andere empfindliche Stoffe könnten Flecken davontragen.

Bildnachweis: Dmitriy Melnikov – Fotolia / *Werbelinks

Durch die Blume – Flower Power in Düften

Florale Faszination

Verführerisches Rosenaroma, ein Hauch Lotusblüten, betörender Jasmin. Florale Inhaltsstoffe sind aus dem Kosmetik-, Duft- und Pflegebereich nicht mehr wegzudenken. Für Pflege liegt dies jedoch nicht nur an dem wunderbaren Duft, den sie den Produkten verleihen, sondern gerade an ihren Wirkstoffen, die mit ihrer natürlichen „Flower Power“ modernen Ingredienzien oftmals weit überlegen sind. Viele Blumen sind schon seit Jahrhunderten, in manchen Regionen der Erde gar seit Jahrtausenden für ihre heilsamen Eigenschaften bekannt und üben eine wahre florale Faszination aus. Hierzulande untersuchten bereits Nonnen und Mönche mittelalterlicher Klöster die Schätze ihrer botanischen Gärten, zeichneten die Blumen detailliert ab, vermerkten ihre Charakteristika und mischten Rezepturen an.

Inzwischen hat die Forschung noch viele weitere Eigenschaften entdeckt – und bei vielen dieser natürlichen Besonderheiten können „moderne“ Inhaltsstoffe nicht mithalten. Dabei ist die Wissenschaft noch lange nicht am Ende. Ständig werden neue Eigenarten von Pflanzen entschlüsselt; ihr Nutzen für Kosmetik, Pflege und Medizin muss erst noch erforscht werden. Generell können Blumen auf die unterschiedlichste Weise verarbeitet werden. So werden ihre Wirkstoffe beispielsweise durch das Einlegen der Blüten in Öl destilliert oder durch langes Ziehen in Quellwasser extrahiert. Für die Gewinnung ätherischer Öle strömt Wasserdampf durch die Blütenblätter, welcher die Öle mit sich zieht, die anschließend vom abgekühlten Wasser abgeschöpft werden können.

 

Rose – Rosige Zeiten für die Schönheit

Die „Königin der Blumen“ ist ein wahrer botanischer Schatz. Für die Hautpflege wird besonders die bereits vor 3.000 Jahren in Persien gezüchtete Damaszener-Rose verwendet. Ihr ätherisches Öl duftet nicht nur besonders aromatisch und wohltuend, sondern enthält auch zahlreiche Vitamine – besonders viel Vitamin C, das milder ist als das von Zitrusfrüchten – und hilft, Feuchtigkeit zu speichern. Die Herstellung des Rosenöls ist dabei jedoch sehr aufwendig. Aus drei Tonnen Rosenblüten wird gerade einmal ca. ein Liter Öl gewonnen, auch in der südfranzösischen „Parfümhauptstadt“ Grasse werden jede Saison Tonnen von Blütenblättern geerntet und dabei einzeln per Hand gepflückt – kein Wunder, dass es zu den teuersten Ölen der Welt zählt. Dabei ist die Rose so wandelbar, dass immer wieder ungewöhnliche neue Parfümkreationen aus der königlichen Blume entstehen.

 

Flower Power in Düften

 

Flower Power in DüftenFlower Power in Düften

 

 

 

 

 

 

Jasmin – Wie aus 1001 Nacht

Schon seit Jahrtausenden werden im Orient und in China Öle aus den duftenden Jasminblüten gewonnen. Kein Wunder, dass Jasmin im Arabischen „wohlriechendes Öl“ bedeutet, der Name Jasmin, wie die Blume selbst, für Schönheit und Reinheit steht. Das reichhaltige Jasminöl wirkt pflegend, lindert Entzündungen, mildert Fältchen und steigert die Elastizität der Haut. Ferner befreit Jasmin verstopfte Poren und versorgt die Haut mit Feuchtigkeit. Damenparfüms verleiht das Öl der zarten weißen Blüten eine starke, süßlich-intensive und exotische Note, die in das Reich aus 1001 Nacht entführt.

 

Flower Power in Düften

 

Flower Power in Düften

Flower Power in Düften

 

 

 

 

 

 

Lotus – Die heilige Blume

In Asien steht die Lotusblüte für Chakra, das Hauptenergiezentrum des Körpers, im Buddhismus gilt sie als heilig. Dank ihrer Schönheit sowie der flüssigkeitsabweisenden Fähigkeit, was stets reine, makellose Blütenblätter bedeutet, steht sie in vielen Kulturen und Glaubensrichtungen als Symbol für Reinheit, Erleuchtung, Harmonie oder gar Unsterblichkeit. Im Duftbereich gibt Lotus Parfümkreationen etwas Luxuriöses, Vornehmes und Exotisches – und soll nicht nur inspirierend, sondern auch aphrodisierend wirken. Die Heilwirkung des Lotus wurde dabei schon vor Tausenden von Jahren entdeckt: Er kurbelt den Stoffwechsel an, hat antioxidantische Eigenschaften und hilft bei trockener und reifer Haut. Ferner fördert er Elastizität, mildert dunkle Pigmentflecke und kann Fältchen glätten. Die Wurzel enthält mit Vitamin B, C und Eisen ideale Vitalstoffe für die Gesundheit der Haut.

 

Flower Power in Düften

 

Flower Power in Düften

Flower Power in Düften

 

 

 

 

 

 

Textnachweis: beautypress.de / *Bilder enthalten Werbelinks

Dufthoroskop Wassermann

Dufthoroskop Wassermann 21.01. – 19.02.

Die im Tierkreiszeichen Wassermann Geborenen sind interessante und skurrile Individualisten. Mit ihnen wird es nie langweilig. Wassermänner unterliegen dem Einfluss von Uranus. Dies macht sie zu Unikaten, aber auch sehr unberechenbar. Traditionen werden in ihrem Leben selten bevorzugt. Sie lieben die Freiheit und Unabhängigkeit. Mit ihrem Partner, der ganz großen Liebe, binden sich die Wassermänner auf ewig.

Der Wassermann fasziniert sein Umfeld durch Ideenreichtum immer wieder aufs Neue. Gerne umgibt er sich mit starken Charakteren und ausgefallenen Menschen. Mit einem Lebemann und einem Professor kann er spielend leicht zur selben Zeit interessante Gespräche führen. Der Wassermann besitzt sogar die Fähigkeit, gegensätzliche Charakter-Menschen zusammenzubringen. Freunde schätzen an ihm besonders sein Vermögen zuzuhören. Diese Freundschaften bedeuten ihm sehr viel. Als Avantgardist liebt er seine „Vorreiterrolle“ und ist häufig der Wegweiser für neue Trends. Der Wassermann bevorzugt die außergewöhnlichen Dinge. Da er gerne alles auf einmal erledigen möchte, verliert er manchmal den Überblick über seine angefangenen Projekte.

 

Dufthoroskop für die Wassermann Frau

Die Wassermann Frau ist eine Trendsetterin. Sie ist neugierig und sehr aufgeschlossen gegenüber allem Neuen. Ihre Lieblingsdüfte* passen zu ihrem Charakterbild und brechen Konventionen. Die bevorzugten Duftkompositionen der Wassermann Frau sind exotisch, fruchtig und erfrischend. Litschi und würzige Komponenten des Wacholders vereinen sich mit herben Tabak und Ledernoten zu Duftkreationen, welche die Eigenschaften der entzückenden „Diva“ widerspiegeln.

 

Dufthoroskop für den Wassermann Mann

Der Wassermann Mann ist leidenschaftlich und geheimnisvoll. Seine bevorzugten Lieblingsdüfte* sind voller Gegensätze, die sich dennoch anziehen. Düfte mit frischer Minze oder wilden Kräutern in der Kopfnote unterstreichen seinen einzigartigen Charakter. Unberechenbar vereinen sich maskuline Schwarzholz-Akkorde mit edlen Gewürzen und luxuriösem Safran zu Duftkompositionen mit Eleganz und Männlichkeit.

Bildnachweis: jaschin – Fotolia / *Werbelinks

Dufthoroskop Steinbock

Dufthoroskop Steinbock 22.12. – 20.01.

Der Steinbock zeichnet sich durch seine Zuverlässigkeit und Disziplin aus. Ehrgeiz und das Streben nach Erfolg macht die Steinböcke zu ehrlichen und gut organisierten Partnern. Sie wählen alles mit sehr großer Sorgfalt aus und halten an alten Gewohnheiten fest, ohne altmodisch zu sein. Der Steinbock braucht lange, bis er sich für einen Partner oder ein Parfüm entschieden hat. Ist die Entscheidung jedoch getroffen, bleibt er dieser treu. Die hohen Ansprüche des Steinbocks spiegeln sich auch in der Wahl seiner Parfüms* wider. Die natürlich-holzigen, würzigen und edlen Aromen spielen in seiner Duftwahl eine große Rolle.

 

Dufthoroskop für die Steinbock Frau

Die Steinbock Frau bevorzugt Düfte* mit natürlichem Charakter, wie die holzigen Noten des Sandelholzes, Gaiakholz oder Zypresse, die sich sinnlich mit den leicht-würzigen Akkorden des Wacholder vereinen.

 

Dufthoroskop für den Steinbock Mann

Der Steinbock Mann bevorzugt charismatische und freche Kreationen*, welche sich mit Zitrusnoten, würzigen Kräutern, holzigen Noten, erfrischender Minze oder Bergamotte vereinen.

Bildnachweis: jaschin – Fotolia / *Werbelinks

Businessdüfte – Herrenparfüms für das Büro

Individuelle Begleiter

Ein perfektes Outfit, abgerundet mit dem passenden Businessduft, ist das Geheimnis eines erfolgreichen Auftritts im Büro-Alltag. Herrenparfüms für das Büro sind ganz individuelle Begleiter und unterstützen das Gesamtpaket eines gepflegten Äußeren. Je nach Aufgabengebiet kann das passende Outfit variieren. Das Erscheinungsbild sollte jedoch immer Souveränität, Zuverlässigkeit und Selbstbewusstsein ausstrahlen. Der perfekte Dresscode kann ein Anzug mit Krawatte sein. Aber auch die lässigere Variante ohne Binder überzeugt durchaus im Büro. Eine Stoffhose, kombiniert mit Hemd oder leichtem Pullover, ist ebenfalls eine gute Wahl. Mittlerweile absolut salonfähig geworden ist das Tragen von Jeans mit Businesshemd und Sakko.

 

Kleidung und Parfüm

Genauso sorgfältig wie die passende Kleidung sollte auch die Auswahl des Herrenparfüms für das Büro erfolgen. Harmoniert der Duft nicht mit dem Erscheinungsbild, wirkt dies oft störend und verfehlt die gewünschte Wirkung auf unseren Gegenüber. Der Duft, der am Abend noch Anklang fand, kann im Büro irritierend wirken. „Ich kann Sie gut riechen“ gilt auch im Business. Ein aquatisch-leichtes Eau de Toilette oder Eau de Cologne empfinden Kollegen oder Geschäftspartner im selben Raum als angenehm. Die Zitrusnoten in der Kopfnote wirken erfrischend und fördern die Konzentration. Entwickelt sich der weitere Duftverlauf in eine würzige oder holzige Richtung, so bleibt das Herrenparfüm weiterhin belebend, ohne störende Akzente zu setzen. Das Auftragen von schweren, orientalischen Duftkompositionen wird weniger empfohlen. Bei einem eleganten Auftreten punkten die etwas luxuriöseren Düfte, beispielsweise von Creed*, Givenchy* oder Giorgio Armani*. Dezentere Duftnoten von Hugo Boss, Jil Sander* oder Laura Biagiotti* eignen sich besonders für den legeren Auftritt im Büro.

Bildnachweis: Africa Studio – Fotolia / *Werbelinks