Schönheitstempel für Lifestyle & Parfüm

Individuelle Bartpflege für jeden Style

Bartpflege

 

Bartpflege braucht Zeit

Jeder Mann hat seinen Style. Ob locker-leger, sportlich-lässig, elegant, chic, sexy, wild – die Looks der Männer sind vielseitig und eine gute Möglichkeit sich selbst und ihre Persönlichkeit auszudrücken. Gespielt wird dabei oft mit einem Accessoire, das jedem Mann mitgegeben wurde – dem Bart. Der kann so individuell gestylt werden, dass er immer einen aktuellen Look hat. Vermutlich bekommt er auch deshalb besonders viel Aufmerksamkeit bei der Körperpflege eines Mannes. Vielleicht aber auch deshalb, weil dieses Metier gänzlich Männersache ist, die Herren der Schöpfung sich hier kreativ ausleben können. Ob Vollbart, 3-Tage-Bart oder gar kein Bart – Bartpflege braucht Zeit. Für den „No-Beard-Look“ hat der Mann von Welt zwei Möglichkeiten: Die Nassrasur oder die Trockenrasur.

Wenn es schnell gehen muss oder Männer ohne großen Zeitaufwand gut aussehen möchten, ist die Trockenrasur empfehlenswert. Wer gerne mehr Zeit investiert oder das Gefühl der Frische und Gründlichkeit morgens fürs Wachwerden braucht, der entscheidet sich für die Nassrasur. Vorbereiten kann man Haut und Haar entweder durch eine heiße Dusche oder durch spezielle Pre-Shave-Produkte. Anschließend Rasiercreme, Rasiergel oder Rasierschaum auf dem Gesicht verteilen und ein paar Minuten einwirken lassen, damit das Barthaar aufweichen kann. Nun mit einem Nassrasierer oder einer Rasierklinge sanft über die Haut gleiten und das Haar schonend eng an der Haut abschneiden. Nach der Rasur den restlichen Schaum mit kaltem Wasser abwaschen. Abschließend sollte sowohl nach der Trockenrasur als auch nach der Nassrasur ein pflegendes und gut duftendes After-Shave-Produkt aufgetragen werden. Je nach Bedürfnis und Vorliebe gibt es Balsam, Fluid, Lotion oder Gel.

 

Bartpflege

 

Drei-Tage-Bart

Wer auf den Drei-Tage-Bart setzt, sollte darauf achten, dass dieser auch ein Drei-Tage-Bart bleibt und ihn regelmäßig kürzt. Dies bedeutet, dass man ihn alle paar Tage kürzen sollte, damit man nicht auf einmal einen Fünf- oder Sieben-Tage-Bart hat. Vor allem wenn der Bart nicht gleichmäßig wächst, ist regelmäßiges Stutzen wichtig. Dazu gibt es spezielle Bartscheren, mit denen man den Bart in Form halten und etwaige Unregelmäßigkeiten ausgleichen kann. Für alle Vollbärtigen gibt es diverse Pflegeprodukte wie Bartshampoo, Bartconditioner oder Bartöl. Sie sorgen für weiches, glattes Haar und dezenten Glanz.

 

Bartpflege

 

Beim Barbier in den richtigen Händen

Auf was man bei der Bartpflege noch achten sollte, verrät André Goerner, Inhaber der Salons Goerner & Company und Gentlemen’s Circle: „Konturen müssen perfekt sein, dabei vor allem am Hals und den Bereich um die Lippen achten, aber auch nicht wie mit einer Schablone alles zu korrekt machen.“ Wem es zu aufwendig ist, auf diese Feinheiten zu achten, ist bei einem Barbier in den richtigen Händen. Dieser hat auch einen professionellen Blick dafür, welche Art von Bart einem steht und welche Pflegeprodukte die passenden sind.

 

Bartpflege

 

Bartpflege

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Textnachweis: beautypress.de / *Bilder enthalten Werbelinks

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.