Schönheitstempel für Lifestyle & Parfüm

Beliebte Stoffe für kuschelige Winterkleidung

WinterkleidungUnterschiedlichste Texturen und Strukturen sorgten für Abwechslung und Spannung: Auf den internationalen Herbst-Winter-Modeschauen war eine Vielfalt zu sehen wie selten zuvor.

Da Layering immer noch schwer angesagt ist, dürfen die Materialien wild untereinander gemixt und übereinander getragen werden. So gibt man diesen Winter richtig Stoff!

 

Leder in allen Variationen

Schon mehrere Saisons begleitet uns Leder in Form von Hosen, Culottes, Röcken und Kleidern. Besonders angesagt sind gerade und cleane Schnitte. Wer sein Portemonnaie schonen möchte, für den gibt es inzwischen eine Vielzahl veganer Alternativen, die täuschend echt aussehen. Ganz hoch im Kurs stehen diese Saison auch weiterhin Röcke und Kleider in glänzender Optik, oder aus fein samtigem Velours, die in Kombination mit Strick auch bürotauglich gestylt werden können.

 

Strick lässt keinen kalt

Wer nicht frieren will, muss fühlen – und zwar die feinste aller Fasern: Kaschmir. Schon ein kleiner Anteil der kostbaren Ziegenhaare kann viel bewirken. Ein Pullover mit Kaschmir gehört zu den Winter-Basics, die in keiner Garderobe fehlen sollten. Bei richtiger Pflege ein Begleiter für die Ewigkeit. Die Farbrange diesen Winter ist riesig und lässt keine Wünsche offen. Mutige greifen zu kräftigem Rosé. Accessoires in gedeckten Tönen runden jeden Style ab. Wer Ruhe ins Outfit bringen möchte, bleibt in einer Farbfamilie.

 

Cord versprüht Vintage-Flair

Er hat sein verstaubtes Image abgelegt. Cord, der Stoff, der vor allem in den 70ern gefeiert wurde, darf jetzt wieder mit Stolz getragen werden. Bei der Runway Show von agnès b. waren sogar Komplett-Looks mit der samtigen Längsrippe zu sehen. Wer seinem Outfit nur einen Hauch Vintage verleihen möchte, setzt auf ein Teil und kombiniert mit Leder oder Satin. Zurückhaltende Töne wie dunkles Braun oder Camel lassen sich easy stylen. Besonders schön dazu: gedecktes Blau und Grau.

 

Satin sorgt für einen glänzenden Auftritt

Sich endlich mal wie eine Prinzessin fühlen: Satin versprüht einen Hauch Glamour und fühlt sich dabei auch noch wunderbar weich an. Wenn sich das feine Stöffchen dann auch noch in Pastell präsentiert, ist der Mädchentraum perfekt! Wer tagsüber nicht zu stark auffallen möchte, verzichtet auf Schmuck, der dann am Abend ausgepackt werden darf. Trotzdem gilt: weniger ist mehr. Gezielte Akzente wirken edler als zu viel Bling-Bling. Grobe Materialien wie Strick setzen einen bodenständigen Kontrast.

Bildnachweis: Africa Studio – shutterstock.com / Textnachweis: fashionpress.de

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.