Das perfekte Parfüm gefunden – Aber wie trägt man es?

Wie viel trage ich am besten auf?

Bei Parfüms gilt wie bei so vielen anderen Dingen auch: Weniger ist mehr! Lieber man duftet nur dezent als penetrant. Man möchte mit seinem Duft schließlich positiv auffallen und keine Geruchsbelästigung darstellen. Daher ist es wichtig, vorher zu testen, wie der Duft auf der eigenen Haut wirkt, um dadurch wiederum herauszufinden, wie viele Spritzer man tragen kann. Zur Orientierung kann folgende Faustregel helfen: 1-2 Spritzer Eau de Parfum, 3-4 Spritzer Eau de Toilette.

 

Das perfekte Parfüm

 

Kann ich meine Lieblingsdüfte auch gemeinsam auftragen?

Selbstverständlich kann man seine Lieblingsdüfte auch gemeinsam auftragen. Dies nennt sich „Layering“. Heinz-Josef Meller von der Parfümerie Meller in Köln erklärt, wie es geht: „Wenn man einen eher schweren, mandelartig-süßen Duft auch gerne im Sommer tragen möchte, kann man diesen mit einem fruchtigen Duft kombinieren.“ Man trägt also einen Spritzer des schweren Duftes auf und auf diesen dann einen oder auch zwei Spritzer des fruchtigen. Auch würzige Parfüms lassen sich layern – beispielsweise mit einem leichten Zitronenduft.

 

Das perfekte Parfüm

Das perfekte Parfüm

Das perfekte Parfüm

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das perfekte Parfüm

 

An welchen Stellen kann das Parfüm seine Wirkung am besten entfalten?

Ein Parfüm sollte man immer an den Körperstellen auftragen, wo das Blut pulsiert, da es dort besonders warm ist. Diese Wärme hilft dem Duft, sich bestmöglich zu entfalten. Besonders gut geeignet sind beispielsweise die Handgelenke, die Armbeugen oder auch die Stelle hinter den Ohrläppchen/Nackenbereich. Doch auch an den Schläfen und am Dekolleté kann man gerne 1-2 Spritzer verteilen.

 

Das perfekte Parfüm

 

Textnachweis: beautypress.de / *Bilder enthalten Werbelinks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.