Frühlingsfrischer Modetrend mit Gute-Laune-Farben

Stylische It-Pieces

Der Frühling ist da und lässt unsere Herzen höher schlagen! Während die Sonne dafür sorgt, dass die Natur wieder zum Leben erwacht, wird es auch im Kleiderschrank endlich wieder luftiger. Dicke Pullover und warme Winterstiefel haben vorerst ausgedient und dürfen wieder weggepackt werden. Stattdessen wird es Zeit für stylische It-Pieces, um die Modeherzen wieder höher schlagen zu lassen. Helle und freundliche Farben sorgen für gute Laune und sind daher besonders im Frühling angesagt. Angesagt ist zum Beispiel Rosa, eine sehr feminine und zarte Farbe, die perfekt zu den ersten warmen Sonnenstrahlen und jeder Frau steht. Schlichtes Weiß ist ebenfalls ein Allrounder, vor allem weil sich dazu viele weitere Farben kombinieren lassen: beispielsweise die Farben „Pickled Pepper“, „Beach Glass“ oder „Orange Ochre“, welche das Farbinstitut Pantone für diese Saison als Trendfarben ausgewählt hat.

 

Der Zwiebellock

Tagsüber ist es schon recht warm, morgens und abends dagegen doch noch recht kühl. Der allseits bekannte Zwiebellock ist daher besonders im Frühjahr von Vorteil, da mehrere Schichten übereinander getragen werden. Ein dünner Pullover* oder Jäckchen können gut über einem T-Shirt getragen werden, sodass die morgendliche Kälte gut überbrückt werden kann, während man die Mittagspause in der Sonne trotzdem im T-Shirt* verbringen kann. Neben der Kleidung spielen im Frühjahr auch wieder Accessoires* eine große Rolle für ein stylisches Outfit, denn ohne dicke Winterjacken, Schals und Mützen können wir Ohrringe, Ketten und auch Haarschmuck wieder präsentieren und besser zum Outfit abstimmen. Auch Taschen* und Sonnenbrillen* bekommen im Frühjahr wieder mehr Aufmerksamkeit. Vor allem Korbtaschen sind in der warmen Jahreszeit total im Trend und werten besonders schöne Frühjahrskleider auf.

Bildnachweis: Pixabay / Textnachweis: fashionpress.de / *Werbelinks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.