Schlagwort-Archive: Weihnachten

Glamour Chic an Weihnachten

Süßer die Glocken nie klingen!

Mit Weihnachten steht uns die schönste Zeit des Jahres bevor. Die Vorfreude auf das Fest der Liebe mit den Liebsten und das gemütliche Beisammensein zu Tisch setzen allerdings voraus, dass bestimmte Entscheidungen vorab getroffen werden müssen. Dabei stellt die Auswahl der Geschenke viele Frauen vor keine so große Herausforderung wie die Wahl des richtigen Outfits – denn das Weihnachtsfest ist nicht nur das Fest der Liebe, es ist auch ein Laufsteg für elegante Roben und Kleider sowie glamouröse Accessoires, die es jetzt perfekt in Szene zu setzen gilt!

 

Glanz-Stückchen

Eine der beliebtesten Farbkombinationen für Weihnachten ist Rot-Gold. Warme glänzende Farben, die im Licht funkeln, werden am Christbaum durch schimmerndes Lametta oder Strohsterne ergänzt – herrlich romantisch, wenn es dazu noch schneit! Glam und Glitter sollten jetzt aber auch vor dem Outfit keinen Halt machen, denn wer neben dem Christbaum glänzen möchte, sollte sich jetzt richtig in Szene setzen. Beim gemütlichen Zusammensein mit der Familie muss es nicht allzu opulent und heiß hergehen wie zum Beispiel zur Cocktailstunde am Abend mit Freunden. Passend zur kalten Jahreszeit ist ein kuscheliger fake fur zu einer eleganten schwarzen Hose*, gerne in Lederoptik mit kleinen Auffälligkeiten (ein goldener Reißverschluss oder Steppungen im Wadenbereich), kombiniert zu einer schlichten Bluse mit großzügiger Kette.

Statt High Heels sind schöne Boots oder eine raffinierte Stiefelette ein gekonnter Blickfang und zugleich äußerst bequem. Wer sich am Abend doch für das „kleine Schwarze“ entscheidet, darf davon ausgehen, dass vielleicht mehr als nur eine Frau denselben Gedanken hatte. Wie wäre es stattdessen zum Beispiel mit einem roten Spitzenkleid* und den dazu passenden Accessoires? Wer allerdings keine Lust hat, sich nach dem üppigen Weihnachtsschmaus in ein enges Kleidchen zu zwängen, der kann stilsicher zum angesagten „Dandy-Style“ zurückgreifen und sich mit Accessoires in Rot-Gold weihnachtlich aufstylen.

 

Schwarz-Weiß-Denker

Wer es lieber klassisch oder elegant bevorzugt, der greift zu jener Farbkombination, die alljährlich und in jeder Saison Trend bleibt: Schwarz-Weiß. Ob Uni, im Muster als XXL-Hahnentritt oder als wilder Animalprint – hier findet garantiert Jede das richtige Schmuckstück. Von den 1960er Jahren stark inspiriert erobert die futuristische und geografische Mode die Laufstege der Welt. Sehr beliebt zu weihnachtlichen oder sonstigen Firmenveranstaltungen ist der schwarze Businessanzug, der zu diesem Anlass aber nicht ausschließlich Schwarz gehalten werden muss.

Wer wegen der Beweglichkeit lieber zur Hose greift, kann das restliche Outfit gerne aufregend gestalten. Ein Pailletten-Schößen schmeichelt nicht nur der Silhouette, sondern ist auch ein echter Eyecatcher. Plissee-Röcke*, die sich herrlich beim Gehen mitbewegen, kombiniert man am besten mit einer leichten Bluse oder einem Top – gerne in Uni oder mit großen Mustern. Das Schuhwerk wird in Schwarz-Weiß gehalten, obwohl ein wenig Pepp auch hier nicht schaden kann: Einfach gehalten wären dazu silberne Pumps*, aufreizend anders dagegen rote Lack-Pumps. Dabei aber bitte den Dresscode nicht vergessen!

 

Glamouröser Abgang

Die Feiertage neigen sich dem Ende zu und mit ihnen auch das Jahr. Voll Vorfreude zählen wir seine letzten Tage und Stunden und nehmen uns gute Vorsätze für das kommende Jahr vor. Auch die Modewelt sagt „Auf Wiedersehen“ und steht mit der neuen Frühjahr-Sommer-Kollektion bereits in den Startlöchern. Um das Jahr glamourös enden zu lassen, muss das richtige Outfit her. Für Fashionistas kein Problem: Cocktailkleider, Spitzen und Transparenz, Pailletten über Pailletten – in der Silvesternacht sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt!

Bildnachweis: Wellaflex / Textnachweis: fashionpress.de / *Werbelinks

Mit diesen Tipps die Weihnachtszeit stressfrei genießen!

Genießen statt leiden

Die roten oder die violetten Kugeln? Bei den Weihnachtskarten auch niemanden vergessen? Am Heiligabend wieder Kartoffelsalat mit Würstchen? Fragen über Fragen, die den eigentlichen Sinn des Festes zu überlagern drohen. Dabei kann die Advents- und Weihnachtszeit so schön sein. Kuschelige Atmosphäre, duftendes Gebäck, Mandeln, Zimt und warmer Kerzenglanz – dazu vielleicht noch leise rieselnder Schnee… „Weihnachten genießen statt leiden“ lautet der neue Trend. Die folgenden Tipps sollen helfen, mit etwas Organisation und rechtzeitiger Planung stressfrei durch die Feiertage zu kommen.

 

Bloß kein Stress

Verstopfte Innenstädte, genervte Mitmenschen und erschöpfende To-Do-Listen lassen die Advents- und Weihnachtszeit zu einem Marathonlauf werden, von dem man hofft, dass er bald vorbei ist. Schade eigentlich, denn die Zeit vor Weihnachten, die vielerorts auch als die „stille Zeit“ bezeichnet wird, gehört zu den schönsten des Jahres. Wenn Anfang Dezember die Weihnachtsmärkte öffnen, schwebt der Duft von gebrannten Mandeln, Lebkuchen und aromatischem Glühwein* über den Köpfen und kaum jemand kann sich dem Zauber der funkelnden Lichter entziehen. Doch wo viel Licht ist, entsteht meist auch Schatten.

Geschenke-Stress, Verwandtschafts-Belagerung sowie unterschiedliche Vorstellungen, wie die Feiertage ablaufen sollen, können die Weihnachtsfreude beeinträchtigen. Aber das kann man ändern. Frühzeitige Planung erleichtert einen reibungslosen Ablauf der Festlichkeiten. Aufgaben können delegiert werden und nicht alle Termine müssen in die drei Weihnachtstage passen. Auch der bei den Altvorderen als unerlässlich angesehene Großputz vor dem Fest kann auf ein Minimum reduziert werden, zumal, wenn man die richtigen Tools zur Hand hat. Ob großflächige Reinigung oder kleines Missgeschick wie ein umgekipptes Glas mit heißem Holundersaft: multifunktionale 3-in-1 Lösungen zur Trocken- und Nassreinigung von Hartholz-, Fliesen- und Teppichböden sorgen mit Leichtigkeit für ein sauberes Zuhause und mehr Zeit zum Entspannen.

 

Advent, Advent…

Um vor allem für Kinder die Zeit bis zum Fest zu verkürzen, stehen Adventskalender* hoch im Kurs. Natürlich kann man sie für wenig Geld überall kaufen, aber ein mit viel Liebe selbst gestaltetes Modell ist persönlicher und ganz speziell auf die Vorlieben des Beschenkten zugeschnitten. Für die Kleinen stehen Schokolade und Süßigkeiten ganz oben auf der Wunschliste, für die Erwachsenen dürfen es auch schon mal ein pikanter Snack, kleine weihnachtliche Dekoartikel oder eine Kerze sein. Auch für die Männer kann es gerne mal ein individuell designtes Taschenmesser sein. Etwas ganz Besonderes sind Adventskalender aus feinem Porzellan, in denen sich 24 Ornamente verstecken, die jeden Tag bis zum Fest an einen von Hand bemalten Tannenbaum gehängt werden.

 

Kipferl, Zimtsterne und Schokomuffins

Wer keine Lust mehr auf stressige Shoppingtouren hat, macht seinen Lieben mit selbst gebackenen Keksen eine Freude, besonders, wenn die leckeren Vanillekipferl, Mandelkekse, Butterplätzchen oder Schokomuffins in einer passenden Gebäckdose überreicht werden. Beliebte Küchengeschenke sind neben fruchtigen Marmeladen und exotischen Chutneys auch saisonale Brotaufstriche, die sich mit einem modernen Mixer* unkompliziert und im Handumdrehen herstellen lassen.

 

Kein Kochdesaster

„Ich wünsch‘ mir zu Weihnachten ein Kaninchen!“ „Super Idee, mal was anderes als immer Gänsebraten mit Rotkohl…“. Wenn die Küchenarbeit in der Weihnachtszeit zum Kochdesaster auszuarten droht, ist Humor gefragt – oder radikaler Minimalismus. Muss es denn immer ein 5-gängiges Menü am Heiligabend sein? Bei der Wahl zwischen dem traditionellen Gänsebraten und einer gestressten Hausfrau einerseits oder einem fröhlichen Koch andererseits, der ein einfaches Gericht zubereitet, lohnt es sich, althergebrachte Traditionen kritisch zu überdenken.

Die Zutaten für eine pikante Hähnchenbrust mit Kokoschips-Brokkolifarce an Curry müssen nicht – wie bei der Weihnachtsgans – wochenlang vorher bestellt und in letzter Minute abgeholt werden, ein Quiche muss nicht stundenlang im Ofen braten. Wer über einen Hochleistungsblender* verfügt, kann mit einem winterlichen Mix aus Geflügelbrühe, Sahne, Noilly Prat und Feldsalat sowie gerösteten Walnüssen, Parmesan und Öl innerhalb weniger Minuten eine herrlich leichte und geschmacklich ausgewogene Suppe von Feldsalat mit Walnusspesto kreieren, die den mit Dominosteinen, Lebkuchen oder Zimtsternen beanspruchten Körper mit Nährstoffen versorgt, ohne ihn zusätzlich zu belasten.

 

Schneeflöckchen, Weißröckchen…

Wenn trotz aller Umsicht kleine Verdauungsstörungen auftreten, kann ein ausgiebiger Spaziergang Wunder wirken. Sauerstoff und Bewegung wirken entspannend für Kopf und Magen und machen außerdem wieder Platz für den obligatorischen Nachmittagskaffee, einen würzigen Tee oder eine Tasse heiße Schokolade. Dazu gibt es Kuchen, Plätzchen oder Haselnusswaffeln mit Vanillesoße und Gewürzzucker. Und weil Weihnachten oftmals ohne den viel besungenen Glitzerglanz von Schneeflöckchen, Weißröckchen stattfindet, ist es umso schöner, den eigenen Wohnbereich festlich zu dekorieren.

Der Bogen ist weit gespannt und reicht von einer weihnachtlichen Tischgestaltung, feinem Geschirr, passenden Gläsern*, winterlichen Raumdüften bis zum weichen Licht der Kerzen, die vom geschmückten Tannenbaum bis auf die Kaffeetafel scheinen. Draußen leuchten dekorative Outdoorglaskugeln in Crackle-Optik, die im Garten-, Terrassen- und Balkonbereich einen funkelnden Blickfang bilden. Werden die batteriebetriebenen Kugeln eingeschaltet, verströmen sie ein stimmungsvolles, geradezu märchenhaft schönes Licht – Weihnachten eben.

Bildnachweis: Shutterstock / Textnachweis: livingpress.de / *Werbelinks

So bekommt Weihnachten einen ökologischen Sinn

„Eco Christmas“

Nicht nur der fehlende Schnee hat in den vergangenen Jahren immer wieder für „grüne Weihnachten“ gesorgt: Auch das Thema Nachhaltigkeit spielt beim Fest der Liebe für viele eine zunehmend wichtige Rolle. Immer mehr Menschen versuchen deshalb, auch Weihnachten einen ökologischen Sinn zu geben.

 

Schöne Bescherung: Sinnvoll auspacken

Schon lange vor dem ersten Advent locken kunstvoll ausstaffierte und perfekt ausgeleuchtete Schaufenster mit zahlreichen Aktionen und Angeboten. Kosmetik, Kleidung, Elektronik und Bücher werden zum Jahresende zu besonders günstigen Preisen angeboten und stehen auf den Wunschzetteln ganz weit oben. Doch immer wieder geraten das weihnachtliche Konsumdenken und seine Auswirkungen in die Kritik: Im Jahr 2015 planten die Deutschen Umfragen zufolge 274 Euro für Geschenke ein. Allein in der Weihnachtszeit entstehen etwa 10% mehr Verpackungsmüll. Einen besonderen Problemfall stellen Plastikverpackungen dar, da sie oftmals erst nach vielen Jahren verrotten und als Plastikmüll in den Ozeanen landen. Beim Verpacken von Geschenken sollte man daher umweltfreundliches Papier verwenden und auf unnötige Plastikverpackungen verzichten.

 

ökologischen Sinn

 

ökologischen Sinn

ökologischen Sinn

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ökologischen Sinn

 

Oh Tannenbaum…

Als Kinder konnten wir es kaum erwarten, den sattgrünen, wohlduftenden Weihnachtsbaum zu schmücken – nicht ahnend, dass die Herstellung eines echten Weihnachtsbaums einen kleinen ökologischen Fußabdruck hinterlässt: Die Produktion von natürlichen Weihnachtsbäumen ist mit 3,1 kg Treibhausgasen pro Jahr verbunden. Zudem werden die meisten Tannen in Monokulturen unter dem Einsatz von Herbiziden und Schädlingsbekämpfungsmitteln herangezüchtet und so zu einer Belastung für die Umwelt. Edel- oder Nordmanntannen werden oft über weite Transportwege importiert. Nur etwa 15% aller in Deutschland gehandelten Weihnachtsbäume werden von Waldbetrieben verkauft. Wer ökologisch handeln will, aber nicht auf die Advents- und Weihnachtssymbolik verzichten will, für den ist der sog. Christliche Gabenbaum eine Alternative. Er besteht aus einem mit Weihnachtsschmuck behängten Laubbaumast. Statt Lametta und Plastikkugeln dürfen es auch hier natürliche Materialien wie Strohsterne, Tannenzapfen, Nüsse, getrocknete Früchte oder Zimtsterne sein.

 

ökologischen Sinn

 

ökologischen Sinn

ökologischen Sinn

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ökologischen Sinn

 

Licht aus!

An Weihnachten leuchten Lichterketten und Weihnachtsbeleuchtung oftmals den ganzen Tag. So schlagen sich zwei herkömmliche Lichtschläuche in einem Zeitraum von sechs Wochen bei einer täglichen Betriebsdauer von 12 Stunden mit 30 Euro in den Stromkosten nieder. Laut der Deutschen Energie-Agentur können LED-Leuchten über 80% dieser Kosten einsparen und weisen zudem eine hohe Lebensdauer auf. Auch mit einer Zeitschaltuhr lässt sich die Betriebsdauer kontrollieren und im Rahmen halten.

 

ökologischen Sinn

 

ökologischen Sinn

ökologischen Sinn

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ökologischen Sinn

 

Mit grünem Gewissen genießen

Nicht ohne Grund gilt Weihnachten als der kulinarische Höhepunkt zum Jahresende. Der traditionelle Weihnachtsbraten darf da nicht fehlen. Ob Fisch oder Fleisch entscheidet jede Familie nach Geschmack. Doch leider stammen viele Enten und Gänse, die zu Weihnachten verkauft werden, aus Massentierhaltungen. Um eine schnelle Gewichtszunahme zu erreichen, werden die Tiere oft mit dem Zehnfachen des Tagesbedarfs zwangsernährt. Auch Karpfen und Forellen werden in vielen Fällen gemästet. Beim Kauf des Festtagsbratens sollte man sich beim Fleischerhändler über die Herkunft des Tieres informieren und darauf Wert legen, dass dieses aus einem verantwortungsbewussten regionalen Landschaftsbetrieb stammt. Wichtig ist, auch hier auf Bio-Qualität zu achten, denn wie andere Produkte auch gibt es Weihnachtsgänse mit Bio-Siegel.

Textnachweis: livingpress.de / *Bilder enthalten Werbelinks

Schöne Bescherung – Geschenkideen für Weihnachten

Kosmetik & Parfüm

Schon vor dem ersten Advent laufen die Vorbereitungen meist auf Hochtouren, doch wenn es um das Thema Geschenke geht, warten viele bis zum letzten Moment. Dabei stehen Umfragen zufolge Kosmetik und Parfüm ganz weit oben auf dem Wunschzettel bei Mann und Frau. So sorgt man für eine besonders schöne Bescherung.

 

Alles für ihre schöne Bescherung

Alle Jahre wieder stehen Männer zum Jahresende vor einem scheinbar unlösbaren Rätsel: Was schenkt man(n) der Liebsten bloß zu Weihnachten? Während Haushaltsgeräte, Bücher oder Socken für verständnislose Blicke unterm Baum sorgen und zu den unbeliebtesten Geschenken gehören, freuen sich 40% der Frauen über alles, was sie schöner macht. Ein Set* aus Feuchtigkeitsmaske, Gesichts- und Augenpflege sorgt bei Mutter, Ehefrau oder Tochter garantiert für strahlende Augen. Gerade zur Weihnachtszeit ist hier die Auswahl sehr groß und lässt keine Wünsche offen. Wer sich unsicher ist, lässt sich in der Parfümerie vom Personal beraten. Nichts falsch machen kann man mit der bewährten Kombination aus verwöhnendem Schaumbad* und dazu passender Bodylotion.

 

Rudolph, the red lipstick

Rot ist die weihnachtliche Symbolfarbe schlechthin. Warum also nicht der Angebeteten einen roten Lippenstift* schenken? Rote Lippen sind immer elegant und sexy. Wer sich unsicher ist, greift zu rotem Nagellack. Und auch Grün, Weiß, Silber und Gold inspirieren zu kreativen Geschenkideen bei der dekorativen Kosmetik!

 

Das duftet nach Weihnachten

Zimt, Vanille, Anis – kaum eine Jahreszeit verbinden wir so stark mit Gerüchen wie die Weihnachtszeit. Schon im Frühling können es Parfümliebhaber kaum erwarten, bis die meist sinnlich-orientalischen Duftneuheiten ihre fruchtig-floralen Vorgänger ablösen. Wie wäre es also, seine Lieben mit einem schönen Duft zu überraschen? Ein Parfüm verrät viel über den Charakter und die Persönlichkeit seines Trägers. Neben persönlichen Favoriten und Klassikern hat man nun die ideale Gelegenheit, selbst kreativ zu werden: Welchen Stil hat die Person und wie kleidet sie sich? Welche Duftnoten passen zu ihrem Charakter? Garantiert beweist man beim Griff ins Parfümregal* den richtigen Riecher.

 

Unter dem Weihnachtsbaum für Ihn

Nicht nur Elektrogeräte unterm Baum lösen bei den Herren der Schöpfung Glücksgefühle aus: Während seine Körperpflege früher nur aus Wasser und Seife bestand, legt der pflegebewusste Mann von heute zunehmend Wert auf sein Äußeres. Neben Basics wie Gesichtspflege, Aftershave und Rasierer bereichern auch Duschgel, Peeling, Bodylotion oder sogar Selbstbräuner sein Bad. Und er freut sich über alles, was ihn noch schöner macht: ein hochwertiges Rasierset* mit duftendem Aftershave oder auch ein selbst zusammengestelltes Set, das Ihn z. B. nach dem Sport verwöhnt, sind hier nur zwei von vielen Ideen.

Bildnachweis: Tolure / Textnachweis: beautypress.de / *Werbelinks

Diese Damenparfüms duften nach Weihnachten

Weihnachten ist das Fest der Sinne!

Überall duftet es verführerisch nach Bratäpfeln, gebrannten Mandeln oder Vanilleplätzchen. Die vielen Lichter und geschmückten Häuser zaubern eine ganz eigene Atmosphäre, die zusätzlich mit den verschiedensten Düften unterstrichen wird. Warmer Kerzenschein und der Geruch von Tannennadeln füllen die Räume mit Geborgenheit. Gerne wird das weihnachtliche Wohlbefinden auch mit Parfüms verbunden. Ein leichter Hauch des Lieblingsduftes – mit winterlichen Aromen von Vanille, Zimt, Mandeln oder Gewürzen – umhüllt das Fest der Liebe.

 

Guerlain Samsara – Vereint die schöne und geheimnisvolle Welt des Orients

Damenparfüms duften

 

Die Herznote und die Kopfnote von Samsara gehen fließend ineinander über und verführen zu einer Reise in die Märchenwelt von 1001 Nacht. Abgerundet wird dieser orientalische Duft mit wertvollem Sandelholz, Iris und warmer Vanille.

Kopfnote : Pfirsich, Ylang-Ylang, Zitrone, Bergamotte, grüne Noten
Herznote : Rose, Veilchen, Jasmin, Narzisse, Iriswurzel
Basisnote: Sandelholz, Tonkabohne, Moschus, Amber, Iris, Vanille

 

Kenzo JungleVerführt zu einer würzigen Reise voller Erlebnisse
Damenparfüms duften

 

Diese Duftkomposition bietet eine neue Lebensauffassung, die reich an Gewürzen ist. In diesem New-Age Parfüm, das aus dem Rahmen fällt, vereinen sich Mandarinen, Ylang-Ylang, Mangos, sinnlicher Cashmeran mit Kardamom und Kümmel. Der in Asien als heilig angesehene Elefant holt mit Kenzo Jungle die Natur in die Stadt zurück.

Kopfnote : Mandarine, Kreuzkümmel, Gewürznelke, Kardamom
Herznote : Mango, Ylang-Ylang, Heliotrop, Lakritze
Basisnote: Vanille, Patchouli, Amber, Cashmere

 

Estée Lauder Sensuous Noir – Verkörpert die Sinnlichkeit der Nacht

 

Damenparfüms duften

 

Die Königin der Nacht eröffnet mit geheimnisvollen Gewürzen. Warme Hölzer der Kiefer und Guajakholz umhüllen sanft den Körper mit rauchig-harzigen Akzenten. Süßer Honig und aromatische Vanille runden den Duft sanft ab.

Kopfnote : Gewürze, Pfeffer, Rose, Jasmin
Herznote : Kiefer, Guajakholz, Patchouli, Lilie
Basisnote: Vanille, Honig, Ambra, Benzoeharz

 

Calvin Klein Secret Obsession –  Eine orientalische Komposition mit hohem Suchtpotential
Damenparfüms duften

Der florale Duft von Calvin Klein eröffnet mit einer exotischen Mischung aus fruchtigen Pflaumen, würzigen Orchideen, Ylang-Ylang und Orangenblumen. Der Ausklang mit sinnlichem und vielversprechendem Kaschmirholz, Vanille und Ambra ist eine magische Duftkomposition mit orientalischem Charakter.

Kopfnote : Damast-Rose, Pflaume, Muskatblüte
Herznote : Jasmin, Tuberose, Orangenblüte, Orchidee, Ylang-Ylang
Basisnote: Sandelholz, Vanille, Kaschmirholz, gerösteter Amber

 

Dsquared ² She Wood Velvet Forest Wood – Eine Hommage an die Schönheit der majestätischen Wälder Kanadas

 

Damenparfüms duften

 

Die strahlenden und samtigen Velvet Noten machen diese Duftkomposition zu einem perfekten und harmonischen Erlebnis. Der Dreiklang aus Forest Notes, Velvet und Wood Notes strahlen sinnliche Einfachheit aus, die Naturliebhaberinnen so sehr schätzen. Das Gefühl der Natur wird dem Duft durch  die Aromen von Galbanumharz, Kiefernnadeln und Laub verliehen.

Duftnoten : Kiefernnadel, Galbanumharz, Veilchenblatt, grüne Blätter, Amber, Vetiver, Moschus

 

Paco Rabanne Pure XS for Her – Spielt mit der puren Versuchung

 

Damenparfüms duften

 

Eine explodierende Sinnlichkeit wird mit einer Mischung aus Popcorn und Vanille zu einem Rausch. Das Juwel der süßen Gourmand-Düfte ruft mit der Mischung aus Ambrettesamen und Ylang-Ylang Phantasien hervor, die das pure Verlangen nach dem Parfüm wecken.

Duftnoten : Vanille, Popcorn, Ylang-Ylang, Sandelholz, Moschus, Ambrettesamen

Bildnachweis: Pixabay / *Bilder enthalten Werbelinks