Schlagwort-Archive: Augen

Welche Mascara passt am besten zu meinen Wimpern?

Für mehr Volumen

Volumen-Mascaras umhüllen die Wimpernhärchen mit Polymeren, sodass diese voller, dichter und dicker wirken.

 

Für mehr Schwung

Geschwungene Wimpern bekommt man durch gebogene Bürsten, die der natürlichen Augenform angepasst sind.

 

Für mehr Länge

Optisch längere Wimpern erreicht man durch Applikationsbürsten, die an den Enden dicker sind als in der Mitte und so präzise die einzelnen Härchen erreichen können.

 

Welche Mascara

 

Für feine Wimpern

Eine Bürste mit dünnen Borsten sorgt dafür, dass man auch feine Wimpern erreicht und schwierige Stellen ohne Patzer tuschen kann.

 

Für mehr Definition

Bürsten, die zu den Enden hin gleichmäßig schmaler werden und ihren breitesten Punkt in der Mitte erreichen sorgen dafür, dass alle Wimpern getuscht werden und sie voller und dichter wirken.

 

Welche Mascara

 

Bild- und Textnachweis: beautypress.de / *Bilder enthalten Werbelinks

Mit Lidschatten und Mascara die individuelle Augenform perfekt betonen!

Jedes Auge zur Geltung bringen

Schau mir in die Augen: Für viele Frauen ist das Augen-Make-up der wichtigste Teil ihres Schminkrituals. Hier entscheidet sich, ob der Look dramatisch oder natürlich ist, ob die individuelle Augenform perfekt betont wird – oder kleine Makel unabsichtlich hervorgehoben werden. beautypress verrät Tipps und Tricks fürs perfekte Augen-Make-up. Generell gilt: Eine gute Grundlage fürs Augen-Make-up ist eine Eyeshadow Base, auf der dann ein heller Lidschatten aufgetragen wird.

 

Tipps und Tricks

Vorsicht bei Glanzpartikeln: Diese passen gut zu jüngeren Frauen, heben später jedoch Fältchen hervor – hier ist ein matter Lidschatten die richtige Wahl. Über dem beweglichen Lid kann anschließend dunkler Eyeshadow appliziert und gut verblendet werden. Um die Augen optisch zu vergrößern, wird Puder- oder Creme-Highlighter unter die Augenbrauen und in die Augenwinkel gesetzt. Mit kleinen Tricks wird nun jede Augenform und Augengröße perfekt in Szene gesetzt. Weit auseinander stehende Augen beispielsweise werden durch dunklen Kajal im inneren Auge optisch näher zusammengerückt. Eyeliner am oberen Wimpernkranz wird gleichmäßig, ohne Verdickung nach außen, angebracht. Farbiger Lidschatten sollte nur auf dem beweglichen Lid, besonders innen, aufgetragen werden, nicht darüber hinaus.

Dies ist dafür bei eng zusammenstehenden Augen erwünscht: Hier darf dunkler Lidschatten auch auf dem oberen Lid appliziert und seitlich weich ausgeblendet werden – das zieht die Augen auseinander. Zusätzlich werden besonders die oberen Wimpern kräftig getuscht. Bei Schlupflidern beispielsweise wird das bewegliche Lid mit einem besonders hellen Lidschatten geschminkt. Anschließend wird das Auge durch dunklen, „bananenförmig“ aufgetragenen Lidschatten entlang des Knochens der Augenhöhle geöffnet, die Übergänge werden gut verblendet. Durch den dunklen, matten Ton werden die Schlupflider zurückgenommen.

 

All eyes on me!

Wer die Augen nur dezent betonen möchte, liegt mit zarten Pastelltönen richtig, herbstlich-farbenfroh wird es dagegen mit kräftigen Rot-, Blau-, Pink-, Gelb-, Ocker- und Grünnuancen im Stil der 70er-Jahre. Im Winter bringen dafür metallische, raffiniert eingesetzte Akzente die Augen zum Strahlen. Wer mutig genug für den Marsala-Trend ist, kann diesen mit einem dezenten Eyeliner ausprobieren – oder sich an aufregende Smokey Eyes mit dem angesagten Dunkelrot wagen. Glamourös wird der Look mit dazu kombinierten Gold- und Bronzetönen. Auch wenn man einmal seinen „Signature Look“ gefunden hat, der die eigene Schönheit ganz individuell betont, sollte man jedoch nicht darauf verzichten, sich auch einmal an neue Trends und Styles zu wagen. Ein ungewohnter Lidschattenton, eine interessante Farbkombination… Ausprobieren lohnt sich!

 

Der perfekte Schwung

Auch wenn das Rouge perfekt aufgetragen wurde, die Augen mit schimmerndem Lidschatten geschminkt sind und die Lippen glänzen – erst Mascara macht den Look perfekt! Schon im alten Ägypten wurden die Wimpern betont – doch erst dem amerikanischen Chemiker T. L. Williams gelang es 1913, für seine Schwester Maybel aus Kohlenstaub und der damals neuartigen Vaseline eine pastenartige Substanz herzustellen, die heute als erste Mascara bezeichnet wird. Seine Schwester war überzeugt, dass sie hauptsächlich dank ihrer nun bezaubernd schwarzen Wimpern ihren Angebeteten erobern konnte.

Fest steht in jedem Fall: Wimperntusche öffnet die Augen, lässt sie strahlen und macht das Gesicht ausdrucksstärker. Inzwischen gibt es Mascara für jedes Bedürfnis: Wimperntusche mit Polymeren, Nylon oder Kunstseidehärchen kann die Wimpern optisch verlängern. Durch dicke Bürstchen wird viel Farbe aufgetragen, weshalb sie sich für lange Wimpern eignen, schmale Bürstchen verlängern besonders kurze Härchen, gebogene zaubern zusätzlichen Schwung. Farblich muss es dafür auch nicht immer klassisches Schwarz sein: Bei blasser Haut und hellem Haar eignen sich auch Brauntöne gut, da sie weniger hart scheinen. Bunte Wimperntusche ist dafür bei besonderen Anlässen ein echter Hingucker – auch, wenn nur die Wimpernspitzen farbig getuscht werden.

Bildnachweis: p2 cosmetics / Textnachweis: beautypress.de

Ausdrucksstarke Augen sind der Spiegel unserer Seele

Trends & Tricks

Die Augen sind der Spiegel unserer Seele – Grund genug, warum wir ihnen beim Schminken so gerne besonders viel Aufmerksamkeit schenken! Und es macht natürlich einfach auch viel Spaß – gibt es gerade in diesem Bereich doch ständig neue Produktinnovationen, Trends und Tricks zu entdecken, die nur darauf warten, ausprobiert und getestet zu werden.

 

Eyeshadow im Rampenlicht

Waren Lidschatten eine Zeit lang etwas in den Hintergrund getreten, spielen Sie aktuell wieder eine tragende Rolle auf der Make-up-Bühne. Ob mit drei oder zehn verschiedenen Tönen: Eyeshadow-Paletten in allen Formen und Farben liegen schwer im Trend und werden gehypt wie nie zuvor. Von dezent bis knallig und schimmernd bis matt – für jedes Beauty-Herz ist etwas dabei!

 

Mut zur Farbe!

Der ultimative Dauerbrenner unter den Lidschatten-Looks: Smokey Eyes! Zu Recht, denn sie schmeicheln wirklich jedem Gesicht und machen Ihre Augen zum verführerischen Hingucker. Dabei muss es nicht unbedingt immer dramatisch dunkel zugehen: Angesagte Farben wie zum Beispiel Violett oder Roségold bringen gerade jetzt im Frühling frischen Wind in den Evergreen-Look und Ihre Augenfarbe zum Strahlen. Um eine maximale Leuchtkraft zu erzielen, setzen die Blauäugigen unter uns am besten auf goldige oder sanfte Kupfernuancen, Grünäugige auf Rosa- und Fliedertöne und Braunäugige auf Blau- oder Petrolschattierungen. Die neuen Paletten mit ihren perfekt aufeinander abgestimmten Farbtönen eignen sich perfekt für diesen Style.

Und er ist tatsächlich viel leichter zu schminken, als es aussieht: Damit der Lidschatten nicht verrutscht und extra lange hält, das Lid zunächst mit einer Eyeshadow Base grundieren. Dann einfach einen helleren und einen damit harmonierenden dunkleren Ton aus der gewünschten Farbfamilie auswählen und den helleren Ton auf dem beweglichen Oberlid verteilen. Anschließend den dunkleren Ton rund ums Auge am Wimpernkranz entlang auftragen und gut verblenden. Mit einem hochwertigen weichen Lidschattenpinsel geht das ganz easy.

 

Ruck, zuck, fertig

Wenn es besonders schnell gehen muss, sind die neuen stark pigmentierten, pudrigen Creme- oder Cushionlidschatten sehr zu empfehlen – diese lassen sich auch mit den Fingern spielend einfach auftragen und sorgen im Nu für ein langanhaltendes, intensiv-samtiges Ergebnis.

 

Line up!
Für viele bedeutet ein Lidstrich die Kür des Augen-Make-ups – doch mit ein paar Tricks ist es gar nicht schwer! Straffen Sie das Lid, indem Sie den äußeren Augenwinkel mit dem Zeigefinger Richtung Schläfe ziehen, setzen Sie mit dem Eyeliner in der anderen Hand entlang des oberen Wimpernkranzes kleine Punkte und verbinden Sie diese danach zu einer Linie. Dabei können Sie nach Belieben einen Eyeliner mit Pinsel- oder Filzstiftspitze oder auch einen Kajalstift verwenden – je nachdem, mit welchem Modell Sie am besten zurecht kommen.

Wer es extravagant mag, macht es wie die Make-up-Artists der großen Modedesigner und experimentiert mit grafischen breiten oder doppelten Lidstrich-Varianten – ein Statement-Look mit Eyecatcher-Garantie! Farbige Eyeliner liegen trendtechnisch ebenfalls hoch im Kurs und sorgen für einen frischen Frühjahrs-Look. So lässt sich die Augenfarbe ähnlich wie mit dem richtigen Lidschattenton optisch intensivieren. Auch ein Kajalstrich auf der Wasserlinie in der jeweiligen Farbe sorgt für diesen Spezial-Effekt. Eine tolle Neuheit, die uns das Gelingen des Lidstrichs ab sofort besonders leicht macht, sind Eyeliner mit einem kleinen Rädchen-Applikator in Pizzaroller-Form, mit dem es sich besonders flüssig und mit sehr gleichmäßiger Farbabgabe am Wimpernrand entlangfahren lässt.

 

Ein Tusch auf die Mascara-News

Für das perfekte Finish sorgen die neuen Wimperntuschen der Superlative: Denn auch wenn man es nicht für möglich hält, es geht immer noch mehr! Mehr Volumen, mehr Schwung, mehr Länge, mehr Pflege, mehr Natürlichkeit – mehr Individualität! Die aktuelle Auswahl ist riesig – für jeden noch so speziellen Wimpern-Wunsch gibt es das perfekte Produkt. Einige neue Mascaras sorgen mit innovativen Fiber-Technologien für bisher unerreichtes XL-Volumen: Sie enthalten kleinste Fasern aus Seide, Nylon oder Viskose, die sich beim Tuschen an den Wimpernhärchen anlagern und diese so effektvoll verstärken. Andere sind mit bis dato nur in Wimpernseren eingesetzten Wirkstoffen angereichert und bewirken damit eine nachhaltige Verlängerung und Pflege.

Sie mögen es im Alltag eher natürlich, abends dagegen gerne mal ausdrucksstark, aber wollen nicht lauter verschiedene Produkte kaufen? Auch das ist kein Problem mehr! Individuell per Dreh in ihrer Form verstellbare Bürstchen sorgen für den gerade gewünschten Effekt. Und keine Angst vor Verklumpung – dank der neuen Texturen bleiben die Wimpern auch nach dem Trocknen geschmeidig und lassen sich super nachtuschen, ohne zu verkleben. Ein kleiner Trick, um Patzer zu vermeiden: Halten Sie das Mascarabürstchen senkrecht, wenn Sie die Härchen an den Augenwinkeln tuschen – so erreichen Sie diese besser und punktgenauer.

 

Frühlings-Frischekick!

Schon großartig, welche Effekte wir mit den Produkt-News zaubern können! Da rundum die Augenpartie Fältchen oftmals als erstes sichtbar werden, sind kleine Beauty-Behandlungen die perfekte Vorbereitung für das Augen-Make-up, sorgen für einen wachen Blick und bringen die Augen noch mehr zum Strahlen. Ein abschließender Tipp gegen kleine, trübe Äuglein – für alle, die bald wieder die Frühjahrsmüdigkeit erwischt: Geben Sie einen leicht irisierenden nudefarbenen Kajal auf die Wasserlinie und in den Augeninnenwinkel und tuschen Sie nur die oberen Wimpern – das öffnet und vergrößert die Augen optisch und schenkt ihnen im Nu neue Strahlkraft!

Bildnachweis: jozefklopacka – Fotolia / Textnachweis: beautypress.de

Mit Mascara und Eyeliner den sexy Augenaufschlag der Stars nachschminken

Perfekter Augenblick

Lana Del Rey, Gwen Stefani und Dita Von Teese haben „den Dreh raus“ und zählen zu seinen prominentesten Trägerinnen: Auf den Lidstrich können nur wenige Frauen verzichten. Wenn das Augen-Make-up dann noch durch definierte, geschwungene und dichte Wimpern formvollendet wird, steht dem perfekten Augenblick nichts mehr im Weg.

 

Fliegenbeinchen erwünscht!

In Sachen Wimpernklimpern gehen die meisten Frauen keine Kompromisse ein. Hier darf es ruhig der Superlativ sein: Maximale Dichte, maximale Länge und maximaler Schwung! Da passt auch der diesjährige Augen-Make-up Trend besonders gut, denn angesagt sind Wimpern im Clumpy-Look! Früher als misslungenes Schminkergebnis empfunden sind Spider Lashes in diesem Jahr ausdrücklich erwünscht! Chanel und Topshop Unique beispielsweise zeigten den außergewöhnlichen Look auf ihren Fashionshows.

 

Her mit der Farbe!

Allen, denen der Sommer nicht lang genug war, können ihre Wimpern in die Gute-Laune-Farben der warmen Jahreszeit hüllen. Gerade bei Regen und grauem Himmel sorgen Wimpern-Highlights in den Spitzen für farbenfrohe Augenblicke. So steht blauer Mascara dunkelbraunen und grünen Augen besonders gut. Grün harmoniert mit haselnussbraunen oder grauen Augen sehr schön, während kräftiges Pink alle Augen zum Strahlen bringt.

 

Fingerübung

Für viele Frauen hat der Eyeliner eine Dauerkarte bei ihrem Daily Make-up. Ob natürlich oder ausgefallen – er schenkt den Augen das gewisse Etwas. Eyeliner sind in unterschiedlichen Texturen erhältlich. Ob flüssig mit Pinsel, Filzspitze, als gelartige Konsistenz aus dem Töpfchen oder mit festerem, bleistiftähnlichem Kajal – bei der Auswahl sollte neben dem persönlichen Geschmack auch die eigene Fingerfertigkeit berücksichtigt werden. Für den Notfall und ein besonders softes Ergebnis kann auch schwarzer Lidschatten zweckentfremdet werden, der dicht über dem oberen Wimpernkranz mit einem abgeschrägten Pinsel aufgetragen wird. Die wichtigste Voraussetzung ist jedoch, dass das Lid frei von Pflege- und Reinigungsprodukten ist. Für eine bessere Haltbarkeit sollte etwas Puder oder eine Base aufgetragen werden.

 

Der Strichcode

Ein wenig Übung erfordert der perfekte Lidstrich allerdings schon – besonders mit flüssigem Eyeliner, denn hier kann eine zittrige Hand schnell zu einem unschönen Ergebnis führen. Bei einem Kajalstift und seiner soften Mine lassen sich kleine Fehler leicht mit einem feuchten Wattestäbchen entfernen. Damit beim Auftragen nichts „verwackelt“, sollten die Ellenbogen abgestützt werden. Das Oberlid wird vorsichtig gestrafft, die Augen dürfen nicht zusammengekniffen werden – sonst wird der Strich ungleichmäßig. Zwar ist die klassische Variante nach wie vor der Lidstrich in Schwarz – doch gerade dieser kann vor allem bei heller Haut und hellen Haaren zu hart wirken. „Weichere“ Alternativen sind z. B. Braun oder Dunkelgrau. Dunklere Hauttypen können ihre Augen auch einmal mit strahlendem Weiß betonen.

 

Es wird bunt!

Auffällig wird es mit farbigem Kajal oder Eyeliner, der die Augenfarbe raffiniert betont – Violett beispielsweise verleiht braunen Augen Tiefe und bringt grüne zum Strahlen. Auch ein leuchtendes Blau schmeichelt braunen Augen, wohingegen bei blauen Augen gerne einmal mit den Kontrastfarben Braun, Bronze und Rosa experimentiert werden darf. Und für die Party darf es auch mal die Glamour-Variante sein – in edlem Gold oder Silber. Bei einem farbigen Eyecatcher-Lidstrich kann dann auch ruhig auf Lidschatten oder knalligen Lippenstift verzichtet werden und ebenso auf den farbigen Mascara.

Bildnachweis: p2 / Textnachweis: beautypress.de

Augenbrauen als Schönheitsideal

Perfekter Look!

Jeden Morgen stehen viele Frauen vor dem Spiegel und wollen den perfekten Look erreichen. Ein wichtiges Thema in diesem Zusammenhang sind die Augenbrauen. Je nach Anlass kann dabei variiert werden. Etwas dezenter und klassisch für die Arbeit, für die Geburtstagsparty am Wochenende eher etwas auffälliger. Zupfen, Formen, Schminken – die Optionen die Augenbrauen zu perfektionieren sind sehr vielseitig. Letztendlich hängt dies vom persönlichen Geschmack einer jeden Frau ab. Sicher ist jedoch, dass sich in den letzten Jahren einige neue Trends zur Optik und Pflege der Augenbrauen ergeben haben. Die feinen Haare über den Augen haben sich zu einem wichtigen Merkmal für Schönheit und Beauty entwickelt.

 

Die ursprüngliche Funktion der Augenbrauen

Im Zusammenhang mit Beauty und Augenpflege wird häufig vergessen, dass die Augenbrauen auch eine natürliche Funktion für den Körper abseits von diesen Themen haben. Augenbrauen bestehen aus Keratin und haben fadenförmige Gewebestrukturen. Die feinen Haare sollen vor Schweiß, Fremdkörpern und Nässe schützen. Zusätzlich sollen Augen und Wimpern vor Sonnenlicht geschützt werden. Ebenfalls helfen die Augenbrauen bei der Wärmebildung und Wärmeisolierung. Zudem können wir mit unseren Augenbrauen kommunizieren und unserer Sprache zusätzlichen Ausdruck verleihen.

 

Formen und Schminken der Augenbrauen

Ein Großteil der Frauen verwendet sicherlich einen Stift zum Schminken der Augenbrauen. Die Farben können dabei sehr unterschiedlich gewählt werden. Es sollte die Farbe auf Augenbrauen und auch Haarfarbe abgestimmt sein. Ein Gesicht erscheint schnell unnatürlich wenn die Farbe zu dunkel gewählt ist. Gleiches gilt übrigens für zu lange Striche. Letztendlich ist es das Ziel, dass die Augenbrauen voller und dichter wirken. Für perfekt geformte Augenbrauen empfiehlt sich der Wunderbrow Augenbrauenfüller. Dabei handelt es sich um einen Stift, der viele Vorteile miteinander kombinieren kann. Der Augenbrauenfüller ist in vier verschiedenen Farben erhältlich und kann somit ideal auf persönliche Faktoren abgestimmt werden. Eine mehrtägige Wirkung erspart das lästige, tägliche Schminken der Augenbrauen.

Ebenfalls ist interessant, dass der Wunderbrow durch seine Technologie graue Haare überdecken kann. Der Augenbrauenfüller verhilft Ihnen zum optimalen Look für jede Situation. Ebenfalls wäre es möglich die Augenbrauen mit einer kleinen Bürste in Kombination mit einem Gel zu schminken. Das Gel lässt die kleinen Haare zusammenkleben und kann helfen die Augenbrauen intensiv hervorzuheben. Ein ähnliches Prinzip wie beim Wunderbrow, jedoch sind zwei Produkte von Nöten. Letztendlich wäre es auch möglich die Augenbrauen mit Puder zu schminken. Mit einem Pinsel kann das Puder einfach aufgetragen werden. Dabei beginnt man von der dicksten Stelle und arbeitet sich bis zur dünnsten vor. Bei dieser Variante ist es wichtig eine etwas dunklere Farbe als die Haarfarbe auszuwählen.

 

Formen und Zupfen der Augenbrauen

Neben den Varianten beim Schminken hat man zusätzliche Optionen seinen Augenbrauen den optimalen Look zu verleihen. Durch Formen und Zupfen kann man den Augenbrauen einen individuellen Style verleihen, welcher sicherlich von persönlichen Präferenzen abhängt. Nach dem Duschen ist der optimale Zeitpunkt um sich die Augenbrauen zu zupfen. Die durch die Wärme erweiterten Poren lassen eine einfache Entfernung der Haare zu. Da die Haare zu diesem Zeitpunkt fettfrei sind lassen Sie sich nach dem Duschen besser greifen. In der Regel empfehlen Frauen nur am unteren Rand der Augenbrauen zu zupfen, sodass das Ergebnis harmonischer und natürlicher wirkt.

Eine Investition in eine vernünftige Pinzette kann Schmerzen und Zeit ersparen, man erkennt eine solche am schrägen Ende. Für schmerzempfindliche Personen empfiehlt sich eine kurze Kühlung mit Eis nach der Behandlung. Eine pflanzliche, natürliche Pflegecreme kann helfen die Haut zu regenerieren, da diese leicht gereizt wird. Menschen mit runder Gesichtsform heben den Brauenbogen gerne hervor, da so das Gesicht schmaler wirkt. Definierte und dichte Augenbrauen sind vor allem für Personen mit ovalem Gesicht die richtige Wahl. Wer eine kantige Gesichtsform hat sollte sich für leicht eckige Augenbrauen entscheiden.

Bildnachweis: marinafrost – Fotolia